Tiere zucken und können plötzlich nicht mehr stehen

Vergiftet jemand Katzen in Höringhausen? Mehrere Tiere zeigen die gleichen Symptome

+
Hat überlebt: Kater Mäxchen von Natalie Seibel aus Meineringhausen (links) mit Tierärztin Inga-Brita Rohrbach aus Sachsenhausen.

Macht im nordhessischen Höringhausen jemand mit Gift jagt auf Katzen? Mehrere Tiere mit den gleichen Symptomen wurden beim Tierarzt behandelt.

  • Legt im nordhessischen Höringhausen jemand Giftköder aus?
  • Mehrere Katzen zeigen die gleichen Symptome.
  • Die Tiere zucken unkontrolliert und können mich selbstständig stehen.

Höringhausen – Sie zucken, verdrehen die Augen und können plötzlich nicht mehr auf eigenen Beinen stehen: Mehrfach haben Katzen in Höringhausen und Umgebung die gleichen Symptome gezeigt. Möglicherweise war es Gift.

Besitzerin dachte, ihr Tier sei schwer krank und wollte es einschläfern lassen

„Wir wollten unseren Kater einschläfern lassen“, sagt Natalie Seibel aus Meineringhausen. Erst eineinhalb Jahre jung, begann das Tier plötzlich am ganzen Körper zu zucken. Bald konnte der Kater nicht mehr auf den Beinen stehen und verdrehte seine Augen. 

Mit Katzen hat die Familie langjährige Erfahrung, hatten sie doch schon so manches Tier aufgenommen und gepflegt. „Schweren Herzens brachten wir den Kater zur Tierpraxis, bereit Abschied zu nehmen und ihn von der Pein zu erlösen“, erzählt Natalie Seibel.

Tierärztin erkannte die Symptome - Schon mehrere Tiere deshalb in Behandlung

Doch es kam anders. Tierärztin Inga-Brita Rohrbach aus Sachsenhausen konnte die Familie zunächst beruhigen. Eine kurze Untersuchung und es war schnell klar: Körperlich gesund und die gleichen Symptome wie sie bereits mehrfach bei Katzen in Höringhausen aufgetreten waren. 

Weitere Fälle in anderen Orten der Umgebung bekannt

Bekannt sind nun auch zwei Fälle in Meineringhausen, sowie ein Fall in Usseln. Die Veterinärmediziner nehmen an, dass es sich um eine Vergiftung handelt. Rohrbach bittet deshalb um Benutzung von Köderboxen und Vermeidung von fahrlässigem Umgang mit Giften zur Schädlingsbekämpfung.

Kater Mäxchen überlebt die Vergiftung

Die Nacht musste Mäxchen in der Kiste verbringen. Apathisch sprang er die Wände hoch. Bereits am nächsten Tag ging es bergauf, nach zwei Tagen war er fast wieder „der Alte“. Für die Familie Seibel war es wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.

Eine Nachfrage bei der Tierärztlichen Gemeinschaft Liedtke und Kolberg in Korbach ergab, dass ein vergleichbarer Fall in der Kreisstadt noch nicht aufgetreten, der Vorgang aber bekannt ist.

Von Cliff Rüssel

In Frankenau im Kreis Waldeck-Frankenberg wurden Schafe durch Gartenabfälle vergiftet. In der Vergangenheit kam es bereits häufiger zu illegaler Müllentsorgung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare