Weitere Beschicker willkommen

Markt von Waldeck-Sachsenhausen startet in die Saison

Präsentieren ihre Produkte: Walburgis Büchsenschütz, Christa Engler, Karl-Walter Hamel, IAS-Vorsitzender Helmut Best und Carmen Höhle.
+
Präsentieren ihre Produkte: Walburgis Büchsenschütz, Christa Engler, Karl-Walter Hamel, IAS-Vorsitzender Helmut Best und Carmen Höhle.

Das Wetter meinte es gut zum Auftakt des traditionellen Marktes vor dem Sachsenhäuser Rathaus, der seit vielen Jahren von der Interessengemeinschaft Aktives Sachsenhausen (IAS) organisiert wird.

Sachsenhausen – Bei strahlendem Frühlingswetter gab es rund um den österlich geschmückten Brunnen eine reichhaltige Auswahl an regionalen Angeboten.Von Anfang an, also seit mehr als 20 Jahren, sind Carmen Höhle von „Brachts Wurstekammer“ aus Basdorf und Karl-Walter Hamel von „Hamels Bauernladen“ aus Meineringhausen auf dem Sachsenhäuser Markt vertreten. Beide Betriebe legen viel Wert auf eine artgerechte Tierhaltung. Daher kann man hier direkt vom Erzeuger verschiedene Schinkensorten, frische Fleischwaren, Blut-, Leber- oder Rote Wurst, Schwartenmagen, Geflügel, Honig, selbstgemachte Nudeln und frische Bio-Eier bekommen.

Mit Unterwäsche für Damen und Herren und Trikotagen sind seit vielen Jahren Walburgis und Dieter Büchsenschütz aus Harbshausen vertreten und Christa Engler aus Sachsenhausen verkauft Selbstgebasteltes und Gestricktes und selbst gemalte Glückwunschkarten.

„Wir werden uns auch in diesem Jahr an die Kontaktbeschränkungen halten“, erklärt IAS-Vorsitzender Helmut Best, der für die Organisation des Marktes zuständig ist. So dürfen Speisen nicht vor Ort auf dem Markt verzehrt und nur zum Mitnehmen angeboten werden, so auch die frische schmackhafte Bratwurst von Karl-Walter Hamel. Daher sind auch keine Sitzplätze vorhanden, wie es vor dem Ausbruch der Pandemie üblich war. Ebenfalls sollen auch Maskenpflicht und Mindestabstand eingehalten werden.

„Wir würden uns freuen, wenn neue Standbetreiber unser Angebot erweitern können“, meint Carmen Höhle. Das wünscht auch Helmut Best: „Es wäre schön, wenn jemand noch Obst, Fisch oder Wein anbieten könnte.“ Interessierte können sich an Helmut Best, Tel. 05634 / 244, wenden.

Die Kunden freuten sich über das vielfältige und regionale Auswahl zum Auftakt. „Es gefällt uns hier immer sehr gut. Es gibt viel zu sehen und auch leckere Würstchen“, meint Hildegard Sohl aus Sachsenhausen, die seit vielen Jahren auf dem Markt einkauft.

Der Markt findet bis einschließlich 5. November jeden ersten Freitag im Monat von 9 bis 14 Uhr auf dem Sachsenhäuser Marktplatz statt.  (js)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare