Waldecker Parkplätze wieder frei gegeben

Mehr Besucher am Edersee, aber kaum Verstöße gegen die Corona-Regeln

Ausflugswetter: Viele nutzten den Sonnenschein zu einem Spaziergang am Edersee - vor allem Paare und Familien. Fotos: Conny Höhne

Nach zwei ruhigen Ausflugswochenenden mit wenigen Besuchern lockte das herrliche Wetter vor allem am Sonntag zahlreiche Spaziergänger an den Edersee.

Edersee –Die Corona-Regeln wurden meist eingehalten, beobachteten Polizeistreifen.

Beamte der Stationen in Bad Wildungen und Korbach waren auch dieses Wochenende mit Unterstützung von Kollegen der Bereitschaftspolizei vermehrt im Landkreis Waldeck-Frankenberg präsent. Bei Kontrollen am Edersee gab es keine nennenswerten Beanstandungen, teilte ein Polizeisprecher auf Nachfrage mit. „Es wurden zwar mehrere größere Personengruppen angetroffen, aber die haben sich überwiegend an die Regeln gehalten.“

Stadt Waldeck hob Sperrung der Parkplätze wieder auf

Die Menschen hätten sich einsichtig gezeigt. Auch bei Kontrollen in den gastronomischen Betrieben am Edersee, die inzwischen auch Speisen zum Mitnehmen ausgeben dürfen, sowie in Fußgängerzonen in Bad Wildungen, Korbach und in den Eisdielen im Landkreis sei alles unauffällig verlaufen.

Von einer entspannten Situation am Edersee berichtet auch der Waldecker Bürgermeister Jürgen Vollbracht. Die Stadt Waldeck hob schon nach Ostern die Sperrung der großen Parkplätze wieder auf. „Es ist sinnvoller, wenn die Fahrzeuge auf verschiedenen Plätzen abgestellt werden können – sperrt man zwei Drittel, sind die restlichen Plätze überlaufen.“

Ziel: Den ganz großen Ansturm verhindern

Die Gemeinde Edertal hatte ihre großen Parkplätze in Hemfurth und an der Sperrmauer indes noch abgeriegelt. Einige Autofahrer wichen zwar auf Feldwege aus, aber die meisten Besucher seien gar nicht an die Hot-Spots gekommen, meint der Edertaler Bürgermeister Klaus Gier. „Wir wollten mit der Sperrung vor allem in den Osterferien und über den 1. Mai den ganz großen Ansturm verhindern.“ 

Die meisten Besucher hielten die Corona-Regeln ein, wie diese Motorradfahrer aus Paderborn.

Nach aktuellem Sachstand geht Gier davon aus, dass die Parkplätze der Gemeinde Edertal nach dem 3. Mai wieder frei gegeben werden. Das hänge aber von den Infektionszahlen ab und sei noch nicht endgültig entschieden.

Die ersten Lockerungen der Corona-Regeln führen nach Beobachtungen des Edertaler Bürgermeisters bei einigen schon zu sorgloserem Umgang. An einer Tankstelle und an einer geschlossenen Biker-Gaststätte habe er größere Gruppen beobachtet. „Da hat man den Mindestabstand nicht ganz ernst genommen.“

Vorbildlich verhielt sich am Sonntagnachmittag dagegen eine Gruppe Motorradfahrer aus Paderborn. Diese Besucher versorgten sich in der Waldecker Bucht mit Essen zum Mitnehmen und verzehrten es mit Mindestabstand mit Blick auf den Edersee – symbolisch getrennt durch Rohre leer stehender Fahrradständer. „Wir halten uns an die Regeln und sind froh, dass wir in diesen Zeiten überhaupt Ausfahrten mit dem Motorrad unternehmen können“, sagte ein Sprecher der Gruppe gegenüber der WLZ, „denn das war in anderen Bundesländern nicht selbstverständlich.“

Nach langer Corona-Pause soll nun auch der Tourismus am Edersee und im ganzen Landkreis Waldeck-Frankenberg wieder anlaufen. Der Kreis informiert Besucher und Betreiber über die Regeln. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare