Polizei sucht nach Unbekanntem mit Motorroller

Schlägerei auf Radweg: Familienvater von Rollerfahrer mit Messer bedroht

Waldeck/Edersee. Ein Fahrradausflug am  Sonntag, 11. März, auf dem Bahnradweg zum Edersee wird für einen Familienvater aus Korbach noch lange in Erinnerung bleiben. Die Radtour endete in einer Schlägerei.

Was war passiert? Lait Polizei hatte die dreiköpfige Familie gegen 14.30 Uhr das vor Netze direkt an der Strecke liegende Ausflugslokal hinter sich gelassen, als ihnen am Ortseingang von Netze ein Rollerfahrer den Weg versperrte.

Nachdem der 37-jährige Familienvater den Mann, der einen Helm trug, gebeten hatte, den Weg freizumachen, wurde der Rollerfahrer sofort aggressiv und ging auf den Familienvater los, wie dieser später der Polizei berichtete.

Nach einem unvermittelten Schlag ins Gesicht des Korbachers entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung. Der Radfahrer ging zu Boden und wurde dort von dem Rollerfahrer getreten. Und der Unbekannte drohte ihm mit einem Messer.

Um der Gefahr aus dem Weg zu gehen, ging der Radfahrer auf Abstand. Mit Hilfe seiner Frau konnte er sich und die Familie in Sicherheit bringen, um dann die Polizei zu alarmieren.

Der unbekannte Angreifer wird im Polizeibericht wie folgt beschrieben: 16 bis 18 Jahre, ungefähr 1,88 Meter groß, 85 bis 95 Kilogramm schwer, dunkelblonde, kurze Haare. Er trug eine blaue Jeans in weiter Form und dazu eine dunkelgrüne/olive Jacke. Der Motorroller war dunkelblau und ohne Kennzeichen, der Schutzhelm glänzte in Bordeauxrot.

Der junge Mann soll seinen Motorroller nach der Auseinandersetzung auf dem Radweg in Richtung des Ausflugslokals geschoben haben.

Hinweise: Da sich der Vorfall am helllichten Tag ereignete, hofft die Korbacher Polizei auf Zeugenhinweise von anderen Radfahrern, die am Nachmittag auf der Strecke waren.

Auch andere sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Täter bitte an die Polizeistation Korbach, Tel. 05631/9710, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion