Unfall bei Waldeck

Motorradunfall: 17-Jähriger schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Bei einem Unfall bei Waldeck schleudert das Motorrad in den Edersee.

Bei einem Unfall zwischen Nieder-Werbe und Waldeck-West verletzt sich ein junger Motorradfahrer schwer. Er wird mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

  • Unfall zwischen Nieder-Werbe und Waldeck-West im Kreis Waldeck-Frankenberg (Nordhessen)
  • 17-Jähriger zieht sich schwerste Verletzungen zu
  • Rettungshubschrauber im Einsatz

Nieder-Werbe/Waldeck-West - Auf der Ederseerandstraße, zwischen Nieder-Werbe und Waldeck-West, ereignete sich am Freitagabend (24.04.2020) ein schwerer Unfall.

Um 18.28 Uhr befuhr ein 17-Jähriger aus Grünberg (GI), mit seinem Leichtkraftrad der Marke KTM, die Landesstraße 3086 von Nieder-Werbe in Richtung Waldeck-West. Auf Höhe der Taucherbucht gelang es dem jungen Mann nicht, in eine scharfe Linkskurve einzulenken. Stattdessen fuhr er geradeaus und brach durch ein Geländer, wobei er sich schwerste Verletzungen zuzog.

Unfall bei Waldeck: Motorrad musste aus dem Edersee geborgen werden

Im Anschluss an den heftigen Aufprall landete der 17-Jährige im Gebüsch, seine Maschine schleuderte in den Edersee. Die alarmierten Rettungskräfte kümmerten sich nach dem Unfall vor Ort um den Verletzten und brachten ihn im Anschluss an die Erstversorgung zum hinzugerufenen Rettungshubschrauber - dieser transportierte ihn für die weitere Behandlung in eine Klinik nach Kassel.

Unfall bei Waldeck in Nordhessen: Ein Motorradfahrer verunglückt schwer.

Der Autodienst Heidel kümmerte sich abschließend um die Bergung der Maschine aus dem Edersee. Die Korbacher Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden an der Maschine auf etwa 4000 Euro. Nach etwa 90 Minuten war der Einsatz für alle Einsatzkräfte beendet.

Von Christopher Rohde (112-magazin)

Nicht der einzige Unfall im Kreis Waldeck-Frankenberg:

Auch im Kreis Waldeck-Frankenberg (Nordhessen) gab es einen schweren Unfall. Zwei Personen sind dabei gestorben. Die Rettungssanitäter konnten am Unfallort nur noch den Tod des Ehepaars, dessen Auto im Landkreis Marburg zugelassen war, feststellen. Die beiden Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen und an einen Bestatter übergeben.

Bei einem Unfall in Waldeck-Frankenberg (Nordhessen) ist ein Mann gestorben. Sein Auto hat sich mehrfach überschlagen. Ersthelfer zogen das Opfer aus dem Wrack. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 44-Jährige aus Frankenberg auf der L3073 von Somplar aus kommend in Richtung Frankenberg.

Bei einem Unfall bei Frankenberg stoßen zwei Autos zusammen. Fünf Personen werden dabei schwer verletzt.

Ein schwerer Unfall ereignete sich in Wohra im Landkreis Waldeck-Frankenberg:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion