Unfallursache: Mangelnde Verkehrstüchtigkeit

Schwerer Unfall: Roller kann nicht mehr bremsen - Waren Drogen im Spiel?

Symbolbild Blaulicht
+
Bei einem Unfall in Sachsenhausen wurde ein Rollerfahrer schwer verletzt. (Symbolbild)

Bei einem Unfall in Waldeck konnte ein Rollerfahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und knallte in ein Auto. Die Polizei vermutet, dass Alkohol oder Rauschmittel im Spiel waren.

Waldeck – Schwere Verletzungen erlitt ein Rollerfahrer am Freitag, 18.09.2020, um 11.30 Uhr bei einem Zusammenstoß in der Nieder-Werber Straße Im Waldecker Ortsteil Sachsenhausen. Eine 27 Jahre alte Waldeckerin wollte mit ihrem Pkw nach links in die Kurze Straße abbiegen und wartete den Gegenverkehr ab.

Nach Angaben der Korbacher Polizei erkannte dies der nachfolgende Rollerfahrer wegen mangelnder Verkehrstüchtigkeit nicht und wollte an dem Auto vorbei fahren.

Beim Abbiegen erfasste der Toyota den 32-Jährigen Rollerfahrer.

Der Waldecker wurde schwer verletzt ins Korbacher Krankenhaus eingeliefert. Wegen Verdachts auf Alkohol- oder Drogenkonsum wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 2000 Euro. (höh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare