Zwölfjähriger Schüler verletzt

Waldeck: Kind an Bushaltestelle angefahren

Unaufmerksamkeit führte am Freitagvormittag zu einem Unfall in Waldeck - ein 12 Jahre alter Junge wurde von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Der Unfall ist um 7.24 Uhr passiert, als ein Bus, mit Schülern besetzt, an der Haltestelle Bahnhofstraße/Eckeweg stoppte, um die Schüler aussteigen zu lassen. Noch während dieser Maßnahme lief ein 12-jähriger Junge vor dem Bus her, um die Straße zu überqueren.

Zeitgleich näherte sich eine 25-jährige Frau in ihrem Audi der Haltestelle und erfasste bei der Vorbeifahrt den Schüler mit der Frontpartie. Ersthelfer kümmerten sich um das Kind bis der Notarzt eintraf und die medizinische Versorgung sicherstellen konnte.

Im Anschluss wurde das Kind mit einem RTW in das Korbacher Krankenhaus transportiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen hat der Schüler Prellungen davongetragen. (112-magazin)

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion