Übungen, Informationen, frische Leckereien

Zweiter Gesundheitstag bei Höringhäuser Peikko

+
Einmal hängen lassen und das mit voller Zustimmung des Arbeitgebers: Das machten die Peikko-Azubis an diesem Gerät möglich.

Die Höringhäuser Firma Peikko richtete den zweiten Gesundheitstag für ihre Belegschaft aus.

Die Beschäftigten erwartete ein vielfältiges Tagesprogramm rund ums Thema, An Ständen hielten Krankenkasse, Pflegestützpunkt des Kreises und Peikko-Gesundheitslotsenteam Info-Material bereit und beantworteten Fragen. Zu den vielfältigen Themen beim dem Spezialhersteller für  Bauprodukte zählten Pflege, Pflegeleistungen und Demens.

Eine Fachfirma passte Gehörschutz individuell an die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen aus der Produktion an. Der Vorteil liegt darin, dass der Beschäftigte Sprache trotz des Schutzes gut versteht, alle lauten Nebengeräusche aber nur gedämpft zu ihm durchdringen.

Sich selbst in Bewegung zu bringen hieß es beim Rückenfit-Schnupperkurs oder beim Mobitrain, bei dem es darum geht, bestimmte Übungen lange zu halten und den Körper zu dehnen. Viele Herausforderungen hießt ein Sinnesparcours für die Teilnehmenden bereit.

Analysen für eine gesunde Körperhaltung

Wer nicht sicher war, ob die eigene Körperhaltung gesund ist, ließ sich bei einer speziellen Beratung informieren. Eine eingehende Analyse der Haltung bildete die Basis fürs Gespräch. Als Anregung nahmen die Beschäftigten speziell auf sie zugeschnittene Übungen als Ergebnis mit. Motto: Eine verbesserte Körperhaltung verbessert die Lebensqualität insgesamt.

Als zusätzliches Highlight ergänzte eine Einweisung in das Anwenden von Defibrillatoren durch die Erste Hilfe Hessen das Programm.

Die Auszubildenden organisierten einen Wettbewerb, bei dem es galt, sich so lange mit den Armen an eine Reckstange zu hängen. Die Übung brachte viel Spaß und beugt, regelmäßig angewendet, Schulterproblemen vor.

Eine Smoothie und Bowl Bar der Lehrlinge erfreute sich großer Beliebtheit. Ausschließlich frische Früchte und Toppings wie Nüsse und Kokosraspeln wurden verarbeitet. Verschiedene gesunde Alternativen zum Schmausen fanden sich auch am Grillbuffet.

Fortsetzung folgt, verspricht Peikko in ihrer Pressemitteilung den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare