Festzug beim Schützenfest – Philipp Genuit ist Jugendkönig - Montag Vogelschießen

Applaus für die Schützen in Schwalefeld

+
Gastgeber: Die Schützen aus Schwalefeld marschierten durch das Dorf.

Willingen-Schwalefeld. Während in benachbarten Gebieten ausgerechnet am Sonntagmittag der heiß ersehnte Regen fiel, hielt dieser sich in Schwalefeld erst einmal zurück. „Da kommt nix“, meinte ein älterer erfahrener Einwohner.

Aber der Festzug kam natürlich. Die Wartezeit darauf verging rasch, denn Schwalefelder und Gäste waren bester Laune, tranken schon mal einen Schoppen oder legten gar ein spontanes Tänzchen hin.

Begleitet von Märschen des Musikzuges Battenberg, der Schützenblaskapelle Willingen, des Spielmannszuges Oberschledorn und des Musikvereins Bontkirchen zogen fein herausgeputzt die Schwalefelder Gastgeber und ihre befreundeten Schützenvereine durch den bunt geschmückten Ort – ein richtig tolles Bild, das die Zuschauer mit Applaus bedachten.

Bunter Festzug beim Schützenfest in Schwalefeld

Gestartet war das Schützenfest bereits am Samstagnachmittag mit dem Jugendschießen. Ein Dutzend junger Leute zwischen zwölf und 17 Jahren rangen mit dem Luftgewehr um den Jugendkönigstitel. Den erreichte Philipp Genuit (17). Den ersten Flügel hatte Bo Kok (14, aus den Niederlanden) geschossen, den zweiten schaffte Alexander Bärenfänger (16). Zum offiziellen Auftakt des Festes spielte der Musikverein Oberschledorn, ehe der neue Jugendkönig proklamiert wurde.

Erfolgreich: Jugendkönig Philipp Genuit (Mitte) mit den Flügelschützen Bo Kok (links) und Alexander Bärenfänger (rechts). Mit dabei: die Jugendwarte Tracy Reitz und Arnd Lange.

Am Montag findet in Schwalefeld noch das Vogelschießen statt.

Von Ursula Trautmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare