Bauland Thema in Gemeindevertretung

Baugebiet "Unter der Egge" in Usseln größtenteils vergeben

Stark nachgefragt: Baugebiet „Unter der Egge“ in Usseln. Foto: Wilhelm Figge

Willingen (Upland). Das Baugebiet "Unter der Egge" stößt auf große Nachfrage - so groß, dass in der Gemeindevertretung der Blick in die Zukunft geworfen wird.

„Unter der Egge gehen die Grundstücke langsam zur Neige“, sprach Gemeindevertreter Patrick Stöcker (CDU) bei der Sitzung vergangene Woche die große Nachfrage am Baugebiet in Usseln an: „Jungen Familien durch erschwingliches Bauland den Zuzug zu ermöglichen, ist wichtig für unsere Zukunft“, hielt er fest.

Dabei gebe es die „Qual der Wahl“, mit der die Gemeinde sich beschäftigen solle: Mögliche neue Baugebiete gibt es am Heimberg in Usseln und in Schwalefeld. Ersteres sei zentraler, zweiteres günstiger.

„Das ist unser Arbeitsziel, wir sehen an beiden Standorten Potenzial“, stimmte Bürgermeister Thomas Trachte zu. Für die Entscheidung sehe er noch keinen großen Zeitdruck, aber der zweite Bauabschnitt bei Usseln laufe sehr gut. Die Hälfte der Grundstücke, also gut zwölf, sei noch frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.