Harleys machen den Sound

Bike-Week in Willingen: Ein Traum aus Chrom und Stahl

+
Start zur Probefahrt: Unter der Führung eines erfahrenen Piloten rückt das Rudel aus, das zum ersten mal Kontakt zum Traum aufnimmt.

Willingen. Harleys in sämtlichen Tonlagen machen den Sound am Ettelsberg, wo einen Monat früher oder später König Schlager den Ton angibt.

Bei der zweiten Willinger Bike-Week sorgen jedenfalls die mächtigen V2-Motoren der aus Milwaukee stammenden Maschinen für den Sound. Das charakteristische Knattern oder Bollern, entsprechende Auspuffanlage vorausgesetzt, mischt sich auch in den Klang der Bands und wirkt sogar inspirierend: Das Wunder ist auf der Bühne am Ettelsberg deutlich spritziger als vor zwei Wochen auf dem Altstadtkulturfest und zwischen „Tausend Lichter“ und „Einmal noch die Welt retten“, flirtet der Leadsänger mit dem Hauptpreis von gestern Abend, einer Harley Davidson Sportster in der „Dark Custom“-Ausführung.

Ein paar Meter weiter steht die komplette Modellpalette stündlich zur Probefahrt bereit. Unter der Führung eines erfahrenen Piloten rückt das Rudel aus, das zum ersten mal Kontakt zum Traum aufnimmt oder prüft den Aufstieg in eine andere Modellreihe, schließlich liegen schon mehr als 20 000 Euro zwischen dem Einstiegsmodell und den Tourermodellen.

Auspuff und Outfit sind zwei von unzähligen Optionen für die Biker, sich abzuheben. Fürs Gemeinschaftsgefühl gibt es das Event-Shirt auf dem Ettelsberg zu kaufen. Und auf dem Parkplatz oberhalb der Seilbahn steht ein, trotz seiner Winzigkeit, unübersehbarer Beweis für die Toleranz der Harley-Fans: ein rotes Herkules-Mofa zwischen den Big Bikes aus den USA. (ahi)

Mehr über die Bike-Week lesen sie in der Waldeckischen Landeszeitung vom 17. Juli 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare