Usselner Milchmuseum ein Thema

Buch stellt das Sauerland in 55 Facetten dar

+
Eine Facette des Sauerlands: Die Entwicklung des Molkereiwesens ist ein Aspekt, den Joachim Nierhoff in seinem neuen Buch aufgreift, das er mit Ulrike Kranke von der Upländer Bauernmolkerei vorstellte.

Willingen-Usseln. Mit 55 Schlaglichtern hält Joachim Nierhoff neues Buch das Sauerland fest. Das Usselner Milchmuseum gehört ebenso dazu wie kuriose Autos und energische Frauen.

Joachim Nierhoff interessiert sich leidenschaftlich für das Sauerland. Ob Sagen oder Wildgerichte, Weihnachtsbräuche oder historische Morde: Der Drolshagener hat in den vergangenen Jahren 15 Bücher über die Region geschrieben. Nun ist sein 16. erschienen: In „Sauerland – 55 Highlights aus der Geschichte“ beleuchtet er dutzende Facetten, welche die Entwicklung des Landes ausmachten.

Er zählt Willingen und Diemelsee mit dazu – und so ist er für sein Buch auch in Usseln fündig geworden: Dem Milchmuseum ist ein Kapitel gewidmet. Joachim Nierhoff spannt den Bogen von der Weidewirtschaft über die Entwicklung der Usselner Molkerei bis zum aktuellen Betrieb: „Aus heutiger Sicht kann man wohl sagen, dass die Willinger Bauern den Bio-Trend frühzeitig erkannt haben“, bilanziert er.

Historische Hintergründe möchte Joachim Nierhoff darstellen, indem er einzelne Orte, Objekte, Menschen und Bräuche porträtiert. So fällt der Abschnitt über die Molkerei kurz und knapp aus, wie alle der 55 Facetten, welche Nierhoff aufgreift: Jeweils auf zwei bebilderten Seiten stellt er Aspekte aus Landschaft, Brauchtum oder Industriegeschichte ebenso vor wie Bauten, historische Ereignisse und außergewöhnliche Persönlichkeiten.

So erinnert er etwa an Lüdenscheids Rolle für die Entwicklung des Zeppelins oder den Arnsberger Autobauer Kleinschnittger, der eine 6-PS-Karosse ohne Türen und Rückwärtsgang produzierte. Bruchhäuser Steine und Synagogen, Schützenwesen und Karneval, oder auch die Geschichte eines Attentats auf einen Hexenrichter in Balve sind weitere Themen. Auch berühmten Töchtern und Söhnen der Region sind Kapitel gewidmet, etwa Bundespräsident Heinrich Lübcke, dem „Vater der Mundartliteratur“ Wilhelm Grimme oder Mathilde Franziska Anneke aus Hiddinghausen: Die Frauenrechtlerin beteiligte sich an der Revolution von 1848/49 und brachte die „Frauenzeitung“ auf den Markt, die erste Publikation ihrer Art.

Ein Jahr hat Joachim Nierhoff an seinem neusten Buch gearbeitet: „Ich recherchiere am liebsten vor Ort“, sagt er, zudem hat er Archive und das Internet durchforstet. Er lebt in Drolshagen im Kreis Olpe. Er ist gelernter Buchhändler und studierte Pädagogik. Nach seinem Abschluss arbeitete er in pädagogischen Verlagen, bevor er in den Schuldienst wechselte. Sein erstes Buch erschien vor 15 Jahren.

„Sauerland – 55 Highlights aus der Geschichte“ ist im Sutton-Verlag erschienen. Es kostet 19,99 Euro, ISBN 978-3-95400-942-8.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare