Abschluss wird Sonntag gefeiert

Bömighausen mit Dorferneuerung für die Zukunft gerüstet

Blumen fürs Fest gewickelt: Die Bömighäuser Kinder spielen beim Abschluss der Dorferneuerung eine große Rolle. Foto: Wilhelm Figge

Willingen-Bömighausen. Bei der Dorferneuerung in Bömighausen wurde auf Nachhaltigkeit, Senioren und die Jugend Rücksicht genommen. Am Sonntag wird ihr Abschluss gefeiert.

„Unser Dorf hat sich in den vergangenen Jahren durch die Dorferneuerung zu einem aufgeschlossenen und schmucken Ort entwickelt", sagt Bömighausens Ortsvorsteherin Wilma Saure. diesem Jahr endet das Programm, was am Sonntag gebührend gefeiert wird. Das Land förderte kommunale Projekte, aber auch viele private Sanierungen und Umbauten wie Dämmungen und Anstriche.

Größter Brocken bei den Vorhaben der Gemeinde war das Dorfgemeinschaftshaus. Es wurde energetisch überarbeitet, und erhielt neue Sanitäranlagen. Alles wurde behindertengerecht ausgestattet, erklärt Wilma Saure.

Ein wichtiger Grundsatz: „Wir haben darauf geachtet, alles zweckmäßig und pflegeleicht zu machen – es soll ja keine Folgekosten verursachen, sagte die Ortsvorsteherin. So sei die Dorferneuerung einmalige Chance gewesen, sich für die Zukunft zu rüsten. 

Den Abschluss der Dorferneuerung feiern die Bömighäuser am Sonntag: Los geht es um 9 Uhr mit einem Gottesdienst im DGH, Klaus Nordheim spielt E-Piano. Um 10 Uhr beginnen die offiziellen Ansprachen. Um 12 Uhr öffnet der „Markt der feinen Dinge“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare