Trepperläufer und Lead-Kletterer vor der Kamera

Duell fürs Fernsehen am Willinger Hochheideturm aufgenommen

+
Wer ist schneller? Maja (links, mit Moderator Tom Bartels) hat der ARD die Fragen gestellt, die Christoph Hanke und Christian Riedl (rechts) am Hochheideturm klären.

Willingen. Wer kommt schneller einen Turm hoch: Ein Treppenläufer oder ein Kletterer? Am Willinger Hochheideturm hat ein 50-köpfiges Fernseh-Team die Antwort gefunden.

Als der Regen sich gelegt hat, klettert ein Mitglied der Willinger Bergwacht am Hochheideturm hoch und trocknet die Griffe an der Wand ab. Unten schnappt sich ein Mitarbeiter des WDR einen Mopp und wischt eine Pfütze weg. 

Sie wollen faire Bedingungen für das Duell schaffen: Für die Quizshow „Frag doch mal die Maus“ ist Freitagabend die Frage geklärt worden, wer den Turm schneller bezwingt – ein Treppenläufer oder ein Lead-Kletterer.

Ein gut 50-köpfiges Fernsehteam hat zwei Abende zuvor seine Ausrüstung auf dem Ettelsberg aufgebaut, einen Tag geprobt – und Freitag dann erst mal im Regen gestanden. Mittendrin sind der fünfmalige Deutsche Meister im Towerrunning Christian Riedl und der Deutsche Vizemeister im Lead-Klettern Christoph Hanke. 

Für keinen von beiden ist es ein normaler Wettbewerb. 241 Stufen muss Riedl bezwingen, normalerweise fängt er bei 1000 an und ist ein Experte für die „Langstrecke“. „Da kommt es nicht auf jeden Tritt an“, sagt er – hier kann ein Strauchler entscheiden.

„Es ist eine relativ einfache Strecke“, sagt Christoph Hanke mit Blick auf die Kletterflanke des Hochheideturms. Aber über die für ihn ungewohnt lange Distanz von 44 Metern und auf Tempo sei sie herausfordernd. Seine Hauptsorge ist, dass der Regen Spuren hinterlassen hat: Weniger an den Griffen als an der Leiter zum Beginn der Strecke und besonders am Stahlträger unter der Aussichtsplattform – an dem muss er sich zum Ende hochziehen.

Als der Zeitpunkt naht, an dem zur Sendung nach Köln geschaltet wird und Promis und Studiopublikum auf den Sieger wetten, hat sich der Himmel aufgeklart. Zeit für eine letzte Probe bleibt nicht. Die Athleten treten mit Moderator Tom Bartels und der Kindermoderatorin Maja vor die Kamera – sie hatte der ARD die Frage geschickt, wer schneller einen Turm heraufkommt und bekommt bald ihre Antwort.

Christian Riedl ist zuerst dran und verschwindet im Turm. Es ist kaum eine Minute vergangen, da drückt er oben auf den Buzzer: 66,7 Sekunden hat er gebraucht – die Zuschauer, die dem Wetter zum Trotz auf den Berg gefahren sind, applaudieren.

Christoph Hanke erlebt direkt nach dem Start einen kleinen Wackler. Doch den holt er wieder raus, wie eine Spinne huscht er den Turm nur so hoch, der Schwung auf die Aussichtplattform ist kein Problem. Maja und die Zuschauer haben ihre Antwort: Um gut vier Sekunden ist der Kletterer schneller als der Läufer.

Das Duell ist als Teil der Sendung „Frag doch mal die Maus“ am 4. August im Ersten zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare