Gebirgsverein zieht positive Bilanz

Erfolgreicher Upländer Winterwandertag

+
Durchweg herrliches Bilderbuchwetter herrschte zu den 1. Upländer Winterwandertagen. Bis zu 100 Wanderfreunde nahmen pro Veranstaltung teil. Die Upländer Winterwandertage sollen in zwei Jahren wiederholt werden.

„Wie attraktiv das Wandern im Winter ist, haben wir in den vergangenen Tagen gesehen: Es strahlte nicht nur die Sonne, sondern es strahlten auch die Gesichter der Teilnehmer.“ Mit diesen Worten begrüßte Helmut Kesper am Sonntagmorgen die Frauen und Männer, die sich zur letzten Wanderung der Upländer Winterwandertage aufmachten.

Bei bestem Sonnenwetter und knackigen Temperaturen von Minus zwölf Grad Celsius führte die rund acht Kilometer lange Strecke nach Schwalefeld.

„Heute morgen sind nicht ganz so viele Gäste dabei, denn die meisten Wochenendbesucher müssen heute wieder nach Hause und früh auschecken, aber bei den anderen Wanderungen nahmen bis zu 100 Gäste teil.

Die meisten waren 50 Jahre plus, aber es haben auch Jüngere an den Wanderungen teilgenommen“, zieht Helmut Kesper ein positives Resümee. Er ist einer von drei Vorsitzenden des Upländer Gebirgsvereins, der die Strecken ausgearbeitet hat und zehn zertifizierte Wander- sowie Landschafts- und Naturführer stellte; alle haben sich für die 1. Upländer Winterwandertage ehrenamtlich engagiert. Veranstaltet hat die Aktion die Willinger Tourist Info.

Mehr zu der Veranstaltungsreihe lesen Sie am Montag, 23. Januar, in der Druckausgabe der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare