"Die Eiskönigin" im Programm

Erstes Willinger Eiskino steigt vom 11. bis 13. Januar

+
Die Vorführung der „Eiskönigin“ dürfte Kindern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Willingen. Nach dem Wasserkino präsentiert die Gemeinde Willingen das nächste besondere Filmerlebnis: Dieses Mal geht es auf Kufen zum Kinofilm.

Vom 11. bis zum 13. Januar wird dem schlittschuhlaufenden Publikum in der Eissporthalle der Film „Die Eiskönigin“ gezeigt. Jeweils ab 16.30 Uhr läuft der Disney-Streifen.

Vorab, während und im Anschluss daran kann die ganze Familie zu den bekannten Liedern des Films in der abgedunkelten Eishalle Schwünge wagen oder Pirouetten drehen. Gezeigt wird der Film übrigens mit Untertiteln, damit alle Gäste die Songs kräftig mitsingen können.

Wer sich nicht aufs Eis wagt, für den gibt es eine große Tribüne mit Sitzkissen und einen Stand mit kleinen Snacks und warmen Getränken. Kinder bekommen im Bistro Treffpunkt einen Cupcake geschenkt. Schlittschuhe gibt es in allen Größen, Anfänger können mit Lern-Pinguin Mäxchen üben.

Tourismus-Manager Miro Gronau schließt mit der Idee an das gut angenommene Wasser-Kino im Lagunenbad an. Die Gemeinde kooperiert dabei mit den Studio Kinos Willingen und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg. Der Eintritt kostet zwei Euro zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (Erwachsene 5,50 Euro, 7 bis 16 Jahre 4,50 Euro, bis sechs Jahre ein Euro). (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare