Buche stürzt auf zwei Lastwagen

Feuerwehreinsatz in Bömighausen

Weil die beiden Lastwagen über stabile Kofferaufbauten verfügen, hielt sich der Schaden in Grenzen. Foto: 112-magazin.de

BÖMIGHAUSEN. Eine Buche ist am Freitag umgestürzt und auf zwei Lastwagen eines Lebensmittelgroßhandels am Ortsrand gestürzt. Einsatzkräfte der Willinger Feuerwehr rückten mit der Motorsäge nach Bömighausen aus.

Wann genau der Baum umgestürzt war, stand am Morgen nicht fest. Beim Schneeräumen entdeckte ein Mitarbeiter gegen 8 Uhr die Buche, die quer auf den Kofferaufbauten zweier am Rande des Firmengeländes geparkten Lastwagen lag. Nachdem der Mitarbeiter bereits Teile der Krone abgesägt hatte, verständigte das Unternehmen die Feuerwehr. Die Kameraden aus Willingen rückten mit zwei Fahrzeugen zur Firma Römer aus.

Einer der Brandschützer stieg mit einer Leiter auf einen der Lastwagen und begann, die größeren Äste zu entfernen. Als auf diese Weise genügend Entlastung geschaffen war, fuhr ein Mitarbeiter der Firma den ersten Laster unter dem Baum weg. Nach dem Abtrennen weiterer Stammstücke ließ sich auch der zweite Laster unter dem umgekippten Baum wegfahren - dabei kam den Einsatzkräften und dem Unternehmen zugute, dass der Laster über einen stabilen Kofferaufbau verfügt. Auf diese Weise blieb der Stamm nicht hängen, sondern rutschte über die obere Kante des Aufbaus, außerdem hielt sich dadurch auch der Schaden in Grenzen.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die ehrenamtlichen Brandschützer beendet. Bei der Rückfahrt nach Willingen hatten die Feuerwehrleute, wie bereits auf der Anfahrt nach Bömighausen, Schneeketten aufgezogen. Damit kamen sie trotz des starken Schneefalls sicher an - während andere Lastwagenfahrer Parkplätze ansteuern und das Eintreffen von Räumfahrzeugen abwarten mussten. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare