Wasserspender, Möbel und Klavier angeschafft

Förderverein der Willinger Uplandschule investiert 7750 Euro

+
Gemütlichere Schule: Lynn Schneider, Ronja Klinger, Tom Schmitz, Max Klein, Till Droß, Luca Rotermundt, Louisa Wilke, die scheidende Schülersprecherin Louisa Pohlmann und ihr Nachfolger Johannes Bohlig präsentieren die neuen Möbel.

Willingen. Der Förderverein der Uplandschule hat seine jüngsten Anschaffungen vorgestellt. Die Schule wird damit musikalischer, die Schüler gesünder.

Zum Ende des vergangenen Schuljahres wurden Einkäufe für mehrere Tausend Euro gemacht, von denen die Schüler nun profitieren sollen.

Da ist zum einen der Wasserspender, der in der Cafeteria installiert wurde: 3050 Euro hat er gekostet, zudem übernimmt der Verein den Wartungsvertrag. So sollen die Schüler während der Öffnungszeiten stets Zugang zu kostenlosem Trinkwasser haben, erklärt Karolin Röhling, Vorsitzende des Fördervereins. Bei dieser Gelegenheit begrüßte sie zusammen mit Vorstandsmitglied Dr. Dirk Bender und Schulleiterin Barbara Pavlu auch die neue Betreiberin der Cafeteria, Margret Reitmaier: Die Kinder seien bislang begeistert.

Karolin Röhling, Dirk Bender, Margret Reitmaier und Barbara Pavlu. den Wasserspender

Rund 2700 Euro aus dem Sponsorenlauf vor einigen Jahren setzte der Förderverein ein, um Möbel für den Aufenthaltsraum im ersten Stock des oberen Schulgebäudes anzuschaffen: Sitzgruppen, ein Sofa und auch Möglichkeiten zum gemütlichem Stehen – dessen Bedeutung solle nicht unterschätzt werden, erinnerte Mediziner Dr. Dirk Bender. Beim Sponsorenlauf hatten die Schüler Mittel für die Umgestaltung von Schule und Schulhof gesammelt. Weiteres Geld davon soll verwendet werden, wenn die aktuellen Bauarbeiten abgeschlossen sind, erklärt Karolin Röhling.

Schon im Frühjahr war derweil ein neues Klavier für 2000 Euro angeschafft worden: Das alte habe sich in einem desolaten Zustand befunden. Dass das neue sich mit Rollen in der Aula bewegen lasse, sei ein weiterer kleiner Vorteil, so Karolin Röhling.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare