Vorsitzender erringt den Königstitel:

Frank Wilke ist der neue Regent der Willinger Schützengesellschaft

+
Die Familie des neuen Willinger Regenten: Links steht Sohn Florian, der seit Sonntag amtierender Jugendschützenkönig ist, dann kommen das neue Königspaar Simone und Frank Wilke und Tochter Melina.

Willingen. Er hat den Titel gewollt, und er hat‘s tatsächlich geschafft: Der Vorsitzende der Willinger Schützengesellschaft, Frank Wilke, holte beim Schießen am Montag Mittag den hölzernen Adler von der Stange. Damit ist er für ein Jahr der König.

„Wie geil ist das denn“, ruft der 48 Jahre alte Schreiner und strahlt, während seine Schützenbrüder auf ihn zustürmen, um ihn zu feiern. Er bekommt ein Liter-Glas Bier in die Hand gedrückt, aber er kommt nicht zum Trinken, die Gratulanten nehmen ihn voll in Anspruch. Einige sind überrascht, denn so schnell steht der neue König in Willingen selten fest. 

Schützenfrühstück  zum Auftakt

Am Morgen waren die Schützen angetreten, um ihren König Wilhelm Saure ein letztes Mal abzuholen. Nach dem traditionellen Schützenfrühstück beginnt um 11 Uhr hinter dem Besucherzentrum das Schießen um die Königswürde. Mit zwei Kleinkaliber-Gewehren legen die Aspiranten auf den in 35 Metern Entfernung auf einer Stange thronenden Holzvogel an. 

Die Aufsicht führt Schießleiter Mario Rummel mit seinem Team. Wie er registriert, jagen die Mitglieder 213 Kugeln in Richtung Adler, doch nur 45 Mal treffen sie. 

Ritter ermittelt

Mit dem 61. Schuss trennt Jan-Christian von der Heide den Apfel ab und wird somit der erste Ritter. Mit dem 120. Schuss von André Turba fällt das Zepter. Und die Krone sichert sich mit dem 168. Schuss Tizian Viernich. 

Damit geht es um die Königswürde, zwei Kandidaten wollen den Titel unbedingt erringen: Olaf Wilke und Frank Wilke. Der Vorsitzende hat ein Wette mit seinem Sohn Florian laufen – der Junior ist Sonntag Jugendschützenkönig geworden, die beiden haben vereinbart: Wenn der Sohn vorlegt, will auch der Vater den Königstitel. 

Der "goldene Schuss"

Und Frank Wilke schafft es: Um 13.12 Uhr legte er an zum 213. Schuss, und ohne viel Federlesens fliegt der Holzvogel auf den Boden. Zum ersten Mal in der stolzen 146 Jahre währenden Geschichte der Schützengesellschaft tragen damit zwei Familienmitglieder gleichzeitig einen Königstitel. Für die Wilkes ist es bereits der dritte: Der Schwager des neuen Königs trug 1992/93 die Kette des Willinger Regenten.

 Unter den Gratulanten ist auch Bürgermeister Thomas Trachte. Wilkes Frau Simone erscheint, auch die 45-jährige Krankenpflegerin schüttelt zahlreiche Hände und wird umarmt. Die beiden Kinder Florian und Melina werden ebenso freudig begrüßt. 

Bei der Proklamation im Besucherzentrum übergibt der alte König Wilhelm Saure die Kette mit den Kleinoden an seinen Nachfolger. 

Am Abend präsentiert sich das neue Regentenpaar beim Königsball der Schützenschar. Wieder spielt der Musikverein aus Antfeld auf, der bereits den ganzen Tag über die Gäste im Besucherzentrum unterhalten hat. Die Regentschaft der Wilkes beginnt festlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare