Flüchtlinge bekommen viele Informationen beim Abend der Begegnung

Herzliche Begrüßung im Upland

+
Volles Haus beim Abend der Begegnung in Usseln: Asylbewerber aus sieben Ländern und viele Upländer folgten der Einladung in den evangelischen Gemeindesaal. Das Foto zeigt einen Teil der Gäste; der Raum bot nicht genügend Platz, um alle aufs Bild zu bannen. Foto: Ulrike Schiefner

Willingen-Usseln. Manche Gesichter sind den Upländern schon vertraut. Man trifft sich auf der Straße und beim Einkaufen. Einige der Flüchtlinge schauten neulich beim bayerischen Abend in der Schützenhalle herein, andere besuchten das Konzert der „Bridge Walkers“ in Willingen.

Etliche von ihnen nutzen voller Dankbarkeit das Angebot, Deutsch zu lernen. Eine schwere Sprache! Verschiedene Wörter tauchen in keinem Wörterbuch auf und sind noch nicht einmal im Internet zu finden. Was ist zum Beispiel ein „Nabend“? Der junge Mann aus Pakistan weiß inzwischen, was die Vokabel bedeutet, die er auch am Mittwoch beim Treffen im evangelischen Gemeindesaal immer wieder hörte: „Guten Abend“...

 Mehr lesen Sie in der WLZ-Freitagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare