Familientour rund um die Landwirtschaft auf dem Milch-Erlebnispfad Usseln

Von Heustadl-Kino bis Kuhfladen-Trampolin

+
Die Kinder lernen spielerischdie Landwirtschaft kennen.

Gute Landluft, frische Milch und originelle Mitmach-Stationen sorgen für ein gelungenes Wanderabenteuer mit Kindern. Kuh Helma nimmt Familien mit auf den Milch-Erlebnispfad Usseln bei Willingen.

Bis Ende Juli wurden alle Stationen überarbeitet und fertig installiert. Ganz neu ist die Möglichkeit, den Milch-Erlebnispfad mithilfe einer Stempelpass-App zu erkunden. Auf dem sechs Kilometer langen, kurzweiligen Themenweg erfahren kleine Entdecker spielerisch alles Wissenswerte rund um Milch und Landwirtschaft – und können sich nebenbei herrlich austoben. In Abschnitten geht’s über Stock und Stein. Sogar die eigenen geländegängigen Kinderwagen können Eltern mitführen, sodass auch die Allerjüngsten dabei sind. Ab Tourist-Information Usseln geht’s rund dreieinhalb Stunden durch die Upländer Natur – je nach Alter und Kondition der Kinder. Unterwegs jagt ein Highlight das nächste.

Wasserspiel und Kuhglocken

Beim Wasserspiel lernen die Minis hautnah, wie viel Liter eine Kuh täglich trinkt, schlagen an der Diemelquelle Kuhglocken und werfen Fichtenzapfen durch die Löcher einer „Käse“-Plane. Im Heustadl-Kino laufen kurze Filme über die Landwirtschaft.

„Wo ist die Kuh?“ lautet die Frage auf dem Rückweg am Kahlen Pön entlang – herausfinden lässt sich das an der Fernrohrstation. „Bitte lächeln“ heißt’s am Fotopoint: Die Wanderer sind dort Teil des Motivs auf der Fotowand und haben zudem einen fantastischen Blick auf Usseln.

Auf dem Kuhfladen-Trampolin kommen kleine Leute ordentlich in Bewegung. Schließlich geht’s ins Muhseumscafé der Upländer Bauernmolkerei: Dort entdecken die Besucher Historisches, Faszinierendes und Schmackhaftes rund um die Milch.

Ein Quiz macht die Tour auf dem Milch-Erlebnispfad noch spannender. Einfach zu Beginn der Wanderung den Fragebogen bei der Tourist-Information abholen oder vorab unter www.milchpfad-usseln.de herunterladen – schon können sich die Abenteurer auf die Suche nach Antworten machen. Am Ziel, in der Bauernmolkerei, gibt’s für Kinder, die die Fragen richtig beantwortet haben, einen erfrischenden Preis.

Zeitgemäß ist die „Reise“ über den Milch-Erlebnispfad mit der Stempelpass-App. Kuh Helma stellt auf digitalem Weg Fragen, und wer sie richtig beantwortet, sammelt Punkte. Spätestens im September soll die App fertig installiert sein. Gäste können sie dann ganz einfach aufs Smartphone herunterladen.

Unterwegs mal Pause machen

Dank der Erklärungen von Kuh Helma haben die Kids am Ende allerlei gelernt. Zum Beispiel über den Weg vom Gras zur Milch, über die Rolle der Landwirtschaft in Deutschland und den Personalausweis der Kühe. Und wer unterwegs eine Pause braucht, kehrt in die angrenzenden Hütten ein oder nutzt die Rastplätze entlang des Weges.

Infos gibt’s bei der Tourist-Information, Tel. 05632 9694353, willingen@willingen.de oder im Internet unter www.milchpfad-usseln.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare