Sängerbezirk  zieht Bilanz

Mehr als 100 Auftritte für Upländer Chöre 

Höhepunkt des Jahres: der Italienische Abend in Usseln – im Bild stellt die Willinger „Concordia“ die Landesfarben nach. Archivbild: ugy

Willingen-Usseln. Zur Jahreshauptversammlung des Sängerbezirks Upland haben sich die Mitgliedsvereine in Usseln getroffen. Sie blickten auf zahlreiche Aktivitäten zurück, die das Jahr 2017 prägten.

Höhepunkt war das Bezirkstreffen beim Italienischen Abend am 4. November in der Usselner Schützenhalle. Der MGV Usseln erhielt von allen Vereinsvertretern Lob für den gelungenen Abend, der viele Gäste über das Upland hinaus anlockte. 25 Sänger wurden für ihre langjährige Arbeit und aktive Mitgliedschaft geehrt.

Neue Impulse für den Chorgesang

Bezirksvorsitzender Karl-Friedrich Trachte hob in seinem Bericht die Bedeutung der Chöre hervor. In allen Vereinen des Sängerbezirk sei der Wille spürbar, den Chorgesang immer wieder mit neuem Leben zu erfüllen. Alle Aktiven sowie die Chorleiterinnen und Chorleiter bemühten sich stetig, neue Sänger zu gewinnen. Die Tätigkeitsberichte der Chöre belegten viele Aktivitäten, die zur kulturellen Vielfalt in den Orten beitragen. Sie seien von großer Bedeutung für ein funktionierendes Gemeinwesen.

Bezirkschorleiter Rüdiger Pfankuche ging in seinem Bericht auf die Stimmbildung als unverzichtbares Element in einer Chorprobe ein. Dazu passte, dass zahlreiche Sängerinnen des Bezirks einen Stimmbildungslehrgang des Waldeckischen Sängerbundes in Sachsenhausen besuchten. Der Männerchor-Frühschoppen in Rattlar führte zu einem erfolgreichen Auftritt der Sänger beim Brückenfest in Willingen. Die spürbare Begeisterung der Männer veranlasst den Bezirksvorstand, weitere Treffen im kommenden Jahr zu organisieren.

Die Vereinsvertreter aus Eppe, Eimelrod, Rattlar, Schwalefeld, Schweinsbühl, Usseln und Willingen berichteten von eigenen Chorveranstaltungen, Teilnahmen an Sängerfesten, Mitwirkung in Gottesdiensten, Singen in sozialen Einrichtungen und bei Altennachmittagen sowie von vielen sonstigen Aktivitäten. Die Unterstützung der dörflichen und gemeindlichen Einrichtungen und Vereine gehörte ebenso zum Programm wie das gesellige Zusammensein im Chor.

Die 234 Sängerinnen und Sänger des Bezirks führten im Berichtszeitraum 319 Chorproben für über 100 Auftritte durch. Das nächste Bezirkskonzert wird voraussichtlich am 12. Mai in Schwalefeld stattfinden. Die Bezirksversammlung ist am 3. November in Eimelrod geplant. Wissenswertes, Neuigkeiten und Termine sind auf der Homepage www.saengerbezirk-upland.de zu finden. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare