Angebote vom 5. bis 9. November

Rassisten für Film konfrontiert: Moderatorin Mo Asumang eröffnet Upländer Präventionswoche

Rassisten konfrontiert: Mo Asumang kommt zur Vorführung des Films „Die Arier“ nach Willingen.
+
Rassisten konfrontiert: Mo Asumang kommt zur Vorführung des Films „Die Arier“ nach Willingen.

Willingen. Moderatorin Mo Asumang eröffnet am 5. November die Upländer Präventionswoche: Für den Film "Die Arier" traf sie Rassisten in aller Welt.

Willingen. Sucht, Gewalt, Kriminalität: Themen, denen die Upländer Präventionswoche vom 5. bis 9. November vorbeugen soll. 

Moderatorin trifft Rechte

Als besonderer Höhepunkt kommt zum Auftakt die afrodeutsche TV-Moderatorin Mo Asumang nach Willingen.Sie hat ein journalistisches Experiment gewagt und die offene Konfrontation mit rechten Hasspredigern gesucht. Sie begab sich unter 3000 Neonazis auf dem Alex, besuchte einen rechten Staranwalt und braune Esoteriker, sammelte Erfahrungen mit einer Neonazi-Dating-Plattform und Anhängern des Ku-Klux-Klans in den USA. „Sie begegnet Menschen, die sie hassen – und entlarvt sie dadurch“, so die Ankündigung des Films "Die Arier".

Für Schüler der Uplandschule finden Lesung, Film und Gespräch am 5. November von 14 bis 15.30 Uhr im Kino Willingen statt; eine offene Veranstaltung für alle Interessierten schließt sich um 18.30 Uhr an.

Eröffnung mit Ausstellung

Zur offiziellen Eröffnung wird am Dienstag, 6. November, um 11 Uhr ins Willinger Besucherzentrum eingeladen. Dabei werden die Ergebnisse des Kunst- und Literaturwettbewerbs vorgestellt: Er steht in Anlehnung an die Streetart-Künstlerin Barbara unter dem Motto „Hass ist krass, Liebe ist krasser“. Dazu kommen eine Theater-Vorstellung und eine alkoholfreie Cocktailbar.

Sicherheit für Senioren

Über Risiken und Möglichkeiten, ihnen vorzubeugen, werden alle interessierten Senioren am Mittwoch, 7. November, beraten und aufgeklärt. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirche in Willingen.

Die Polizei berät

Das Präventionsmobil der Polizei steht am Donnerstag, 8. November, von 11 bis 14 Uhr am Willinger Rewe-Markt. Alle Interessieren können sich zu Sicherheit und Einbruchschutz beraten lassen.

Medien in der Familie

Die Veranstaltung „Wie viele Medien brauchen Grundschulkinder?“ am Donnerstag, 8. November, soll Eltern helfen, eine Haltung zur Mediennutzung in der Familie zu entwickeln. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Besucherzentrum.

Kletter-Aktionstag

Herausforderungen annehmen, Grenzen überwinden, Selbstsicherheit gewinnen: Das sollen Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren beim Kletter-Tag lernen, der am Freitag, 9. November, in der Kletterhalle stattfindet. Es fällt ein Kostenbeitrag von fünf Euro an, Anmeldung unter Telefon 05633/5930 oder E-Mail ev.jugend.upland.fassgerold@web.de.

Schulen und Kindergärten

Dazu kommt eine Reihe an Aktionen für Schüler und Kita-Kinder. Am Montag gibt es von 9 bis 13 Uhr die Jugendfilmtage im Kino für Uplandschüler. Am Freitag um 10 Uhr gibt es für sie das Präventionstheater Requisit im Stegreif Szenen zu Sucht und Sozialem Miteinander. 

Das Stück „Ach Hänsel, Oh Hänsel“ über Missbrauch, die Abgrenzung gegenüber Fremden und den Wert von Freundschaften zeigt das Theater Galli Mittwoch um 8.15 Uhr für die Usselner Grundschüler, um 11.25 für die Willinger.

Das mobile Kindertheater präsentiert „Mäxchen trau dich“, ein Stück „zum Mitmachen und Mitfühlen“, für die Kindergärten: Mittwoch um 8.30 Uhr im Eimelroder DGH für Eimelrod und Schwalefeld; Donnerstag um 8.30 Uhr im Diemelsaal für Usseln und um 10.30 Uhr im Besucherzentrum für Willingen. (wf/r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare