Müll bei Usseln illegal entsorgt

Müll illegal entsorgt: Vor der Egge hinterließen Unbekannte etwa Matratzen und einen Kompressor. Foto: pr

Wilingen (Upland). Das Ordnungsamt der Gemeinde Willingen hat vermehrt Beschwerden über illegale Beseitigungen von Abfall erhalten – in Usseln zwei ganze Haufen.

Im Ortsteil Usseln sind zwei größere Müllablagerungen angezeigt worden. Am 23. August ist in unmittelbarer Nähe zur Landesstraße zwischen Usseln und Düdinghausen, im Bereich der 180-Grad-Kurve kurz vor der Landesgrenze, eine größere Menge von gemischtem Hausmüll abgeladen worden: Darunter befanden sich etwa ein Waschbecken, mehrere Kartons und Eimer mit Schuhen, Biergläsern, Vorhängen und Bauschutt. Weiterer Abfall wurde am 26. August zwischen 12 und 15 Uhr im Bereich „Vor der Egge“ entsorgt, von der Straße „Am Sieperloh“ kommend vor den bebauten Grundstücken: zwei Matratzen, ein Kompressor, Kleidungsstücke und Materialien zur Kfz-Reparatur.

In beiden Fällen konnten die Verursacher bislang nicht ermittelt werden, so dass die Verwaltung auf die Mithilfe möglicher Zeugen angewiesen ist. Hinweise nimmt das Ordnungsamt unter der Telefon-Nummer 05632/401-138 entgegen.

Außerdem lassen sich an vielen Stellen in Wald und Flur teils große Mengen von Baum-, Strauch- und Grasschnitt finden – sehr zum Unmut der Grundstückseigentümer und Jagdpächter.

Ein noch größeres Ärgernis stellen jedoch die Hundehaufen dar, die in den einzelnen Ortsteilen hinterlassen werden. Obwohl die Gemeinde an besonders stark frequentierten Wegen mehrere Spender für Hundekotbeutelspender aufgestellt hat, kommen laut Ordnungsamt viele Hundehalter der Verpflichtung zur Beseitigung der Hinterlassenschaften ihrer Tiere nicht ausreichend nach. Einige schenken dem Kot keinerlei Beachtung. Andere benutzen die kostenlosen Tüten, um sie dann in der freien Natur, statt wie vorgesehen in einem Abfallbehälter, zu entsorgen.

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass alle diese Müllentsorgungen Ordnungswidrigkeiten darstellen, die mit Bußgeldern geahndet werden können. Daneben müssen die Verantwortlichen in der Regel auch die Kosten der Entsorgung tragen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare