Feierabendtreff bietet Flüchtlingen und Upländern Forum der Begegnung

Musik und offene Herzen

+
„Marmor, Stein und Eisen bricht“: Ein fröhlicher Abend in guter internationaler Gemeinschaft.

Willingen. Sie kommen aus dem Nahen Osten, aus Pakistan, Afghanistan und aus Afrika. Einige wohnen bereits seit mehreren Monaten im Upland. „Die Gesichter sind uns schon vertraut“, so Pfarrer Christian Röhling.

Damit es nicht nur bei flüchtigen Begegnungen bleibt, sondern Einheimische und Flüchtlinge mit offenen Herzen aufeinander zugehen und sich näher kennenlernen können, bieten evangelische und katholische Kirchengemeinde den Menschen ein Forum der Begegnung.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Mittwochausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare