Skispringen in Willingen: Fans feiern friedlich

Polizei: Erster Weltcup-Tag ruhig verlaufen

+

Willingen. Das Weltcupwochenende in Willingen hat am Freitag bei strahlendem Sonnenschein begonnen. Am Eröffnungstag pilgerten knapp 9000 Skisprungfans zum Qualifikationsdurchgang und zur anschließenden feierlichen Eröffnungsfeier.

Die An- und Abfahrt der vielen Besucher verlief völlig reibungslos. Auf den zumeist stadionnahen Parkplätzen parkten etwa 660 Autos und mehr als 220 Wohnmobile. Zudem nutzten etwa 1100 Skisprungfans Busse und Bahnen.

Bei der Eröffnungsfeier herrschte eine fröhliche und ausgelassene Stimmung. Laut Pressesprecher Volker König wurden bis Freitagabend keinerlei polizeirelevanten Ereignisse gemeldet. Auch die Rettungsdienste verlebten einen ruhigen Einsatztag. Sie mussten bis 20.40 Uhr lediglich einmal nach einem Sturz Erste Hilfe leisten.

Aufgrund der vorausgesagten guten Witterungsverhältnisse erwarten die Veranstalter an den beiden folgenden Wettkampftagen viele Besucher. Da auch noch viele Tagestouristen zum Wandern oder Skifahren erwartet werden, raten Polizei und Veranstalter dazu, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare