Haus in der Violinenstraße durchsucht - Ermittlungen dauern an

Polizei stellt Waffen in Eimelrod sicher

+
Dieses Haus in Eimelrod durchsuchte die Polizei nach Waffen.

Polizeieinsatz im Upland: Zwei junge Männer stehen im Verdacht, unerlaubt im Besitz von Waffen gewesen zu sein.

Willingen-Eimelrod – Am frühen Dienstagmorgen hatte die Polizei ein Wohnhaus in Willingen-Eimelrod in der Violinenstraße im Visier. Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei und Beamten aus Korbach umstellten das Gebäude und verschafften sich mit einem Durchsuchungsbefehl Zutritt.

Die Bewohner waren von dem Einsatz völlig überrascht. Nach Angaben von Nachbarn besitzt ein 61-jähriger Mann aus den Niederlanden das Haus und zwei 18 und 19 Jahre alte Männer wohnen dort seit geraumer Zeit zur Miete.

Willingen: Männer hatten bereits Auto entwendet

Erkennungsdienstlich behandelt wurden die beiden Männer bereits am 25. August dieses Jahres. Sie hatten in den Nachtstunden das Auto ihres Vermieters entwendet und waren, ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, in Richtung Diemelsee gefahren. 

Ihre Tour endete abrupt in Messinghausen an der Hauswand einer Metzgerei. Nach kurzer Flucht wurden die Verletzten von der Polizei aufgegriffen.

Eine Person nach Korbach zur Polizei gebracht

Auf Grund des laufenden Ermittlungsverfahrens konnte Polizeisprecher Dirk Richter keine weiteren Angaben zu dem Fall machen. Er bestätige nur, dass im Rahmen der Hausdurchsuchung eine Person zur weiteren Befragung zur Polizeidienststelle nach Korbach gefahren wurde. 

Die sichergestellten Waffen, darunter eine Flinte, wurden beschlagnahmt und werden nun auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion