Für sportliche und schulische Leistung ausgezeichnet  – Sparkasse spendet 3500 Euro an Uplandschule

Lennart Weigel ist Eliteschüler des Sports 2016

+
Doppelter Anlass zur Freude: Lennart Weigel (3. v. l.) ist Eliteschüler des Sports 2016. Damit die Uplandschule weiter gute Sportler hervorbringt, übergeben Michael Bott und Ludwig Behle (4. u. 3. v. r.) eine Spende an Barbara Pavlu. Da freuen sich auch (v. l.) Thomas Grellmann, Volkmar Hirsch (Sportwart des Skiclubs Willingen), Stützpunkttrainer Heinz Koch und Sportdirektor Jochen Behle.

Willingen. Skispringer Lennart Weigel hat Erfolge gefeiert – nicht nur an der Schanze, auch in der Schule ist er gut dabei. Dafür ist er als „Eliteschüler des Sports“ ausgezeichnet worden.

Der 16-jährige besucht die Uplandschule, die als „Eliteschule des Sports“ junge Athleten aus den Winterdisziplinen besonders fördert. Er startet für den Skiklub Meinerzhagen: Seit er drei Jahre alt war, fährt er Ski, auf der heimischen Schanze fand er schnell Gefallen am Sport. 

Lennart Weigel nennt Stephan Leyhe als sein Vorbild:  „Er hat das mit der Schule optimal geschafft – das will ich auch. Und trotzdem hat er seinem Weg im Sport gemacht.“

Um das Wirken an der Schule zu unterstützen, übergab Bott eine Spende von 3500 Euro. Alle Schulzweige sollen davon profitieren, erklärte Barbara Pavlu, das Geld dient etwa dazu, Begleitung bei Lehrgängen zu finanzieren.

In der Donnerstagsausgabe der WLZ lesen Sie mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare