Drei verletzte Personen und hoher Sachschaden

Unfall in Willingen: Bergwacht, Polizei und Feuerwehr im Einsatz

+
Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 3. August in Willingen - drei Personen wurden verletzt, es entstand hoher Sachschaden.

Hoher Sachschaden und drei verletzte Personen sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagnachmittag in der Straße Zur Hoppecke ereignet hat.

Im Einsatz war eine Streifenwagenbesatzung aus Korbach, zwei Retter der Bergwacht, sowie die Feuerwehr Willingen und drei RTW-Besatzungen.

Die 51-jährige Frau in ihrem Porsche bemerkte einen vorfahrtsberechtigten Passat nicht und rammte mit ihrer linken Seite die Frontpartie des Volkswagens.

Nach Informationen der Polizeibehörde befuhr eine Frau aus Willingen (51) gegen 14.25 Uhr mit ihrem weißen Porsche aus Richtung Kletterhalle die Straße Zur Hoppecke um nach links in Richtung Bundesstraße 251 abzubiegen. An der Schnittstelle bemerkte die 51-jährige Frau in ihrem Porsche einen vorfahrtsberechtigten Passat nicht und rammte mit ihrer linken Seite die Frontpartie des Volkswagens - beide Fahrzeuge blieben nach dem Crash im Kreuzungsbereich stehen, die Fahrerin des Boxters verletzte sich.

Zeitgleich steuerte ein 65-jähriger Mann von der Briloner Straße (B 251) kommend seinen Volkswagen mit HSK-Zulassung auf der Straße Zur Hoppecke um in Richtung Hotel Elsenmann zu gelangen - mit an Bord befand sich seine 62-jährige Ehefrau. Auch die beiden Insassen aus Brilon wurden bei dem Unfall verletzt.

Die Bergwacht Willingen ...

... wurde über die Leitstelle informiert, zwei First-Responder (Rettungssanitäter und Notfallsanitäter) waren nach zwei Minuten am Einsatzort und versorgten die verletzten Personen. Da alle drei Unfallbeteiligte über Kopf- und Halsschmerzen klagten, wurden drei RTW, darunter ein Transportwagen aus Brilon alarmiert. Mit Verdacht auf HWS-Verletzungen traten die drei Personen den Weg in Krankenhäuser nach Korbach und Brilon an.

Die Feuerwehr Willingen ...

... rückte um 14.55 Uhr nach der Alarmierung zur Unfallstelle aus. Einsatzleiter Hendrik Bangert ließ in Absprache mit der Polizei umgehend die Straße von der B 251 bis zur Unfallstelle absperren, um ein reibungsloses Abfließen der Rettungswagen zu gewährleisten. Insgesamt beteiligten sich 15 Ehrenamtliche an der Aktion, streuten ausgelaufene Betriebsmittel ab und nahmen das kontaminierte Streugut wieder auf. Im Nachgang wurde die Straße von Fahrzeugteilen gesäubert und der Abschleppdienst unterstützt. Einsatzende für die Feuerwehr war laut Wehrführer Bangert 15.45 Uhr.

Die Polizei ...

... aus Korbach hatte an diesem Tag viel zu tun: Bereits um 13.40 Uhr war das Team zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 251 zwischen Willingen und Brilon gerufen worden. Zur genauen Sachschadenshöhe konnte die Polizei am Unfallort noch keine Angaben machen. Der Passat dürfte aber mit wirtschaftlichem Totalschaden der Schrottpresse zugeführt werden. (112-magazin)

Hier passierte der Unfall:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion