59-jähriger Angeklagter nicht verhandlungsfähig

Untreue-Verfahren erneut vertagt

+
Untreue-Verfahren erneut vertagt

Kassel/Willingen. Das Berufungsverfahren gegen einen 59-jährigen Mann aus der Gemeinde Willingen, der wegen Untreue in 76 Fällen vom Amtsgericht Korbach im Juni 2014 verurteilt worden war, ist auch im dritten Anlauf ohne Ergebnis geblieben.

Die Verteidigerin des Angeklagten hatte am Freitag vor der 7. Strafkammer des Kasseler Landgerichts beantragt, das Verfahren auszusetzen, weil ihr Mandat verhandlungsunfähig sei.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare