Feier am 7. August

Uplandstadion wird eröffnet

+
Großprojekt geht in Betrieb: Das Uplandstadion hat bereits seine ersten Partien gesehen, nächste Woche wird es offiziell eröffnet.

Willingen/Schwalefeld. 15 Monate nach dem Spatenstich wird das Uplandstadion nächste Woche offiziell eingeweiht.

Am Dienstag, 7. August, sind alle Interessierten willkommen, sich die neue Sportstätte für die Gemeinde anzusehen.

Die ersten Spiele im neuen Stadion wurden schon ausgetragen, zum Auftakt der Einweihung treffen ab 16 Uhr Jugendmannschaften aufeinander. Um 17 Uhr begrüßt Bürgermeister Thomas Trachte die Besucher dann zum offiziellen Teil, Mitarbeiter des Ingenieurbüros SIG stellen den Bau vor. Die Gäste können sich mit eigenen Augen von den Neuerungen überzeugen, es gibt Führungen durch die Anlage. Das gemütliche Beisammensein begleitet die Schützenblaskapelle Willingen.

Das Stadion verfügt über einen Natur- und einen Kunstrasenplatz. Dazu kommen Leichtathletikanlagen: eine Wettkampfbahn Typ C, Areale für Speer- und Diskuswerfen sowie Kugelstoßen, Drei-, Weit- und Stabhochsprung. Das neue Funktionsgebäude beinhaltet einen Schießstand mit acht Bahnen.

4,2 Millionen netto beziehungsweise fünf Millionen brutto kostet der Bau. Das Land Hessen hat 1,1 Millionen Euro beigetragen, der Landkreis Waldeck-Frankenberg 500 000 Euro. Der Verkauf des Hoppecketalstadions an die Liftgemeinschaft Köhlerhagen hat 1,2 Millionen Euro eingebracht.

Die Gemeinde wird das Stadion als „Betrieb gewerblicher Art“ führen – sie hat also vor, aus Gebühren und Trainingslagern Erlöse zu erzielen, um die Folgekosten zumindest zum Teil zu refinanzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare