Seit 15 Jahren immer wieder bestätigt

Uplandsteig erhält Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“

Seit 15 Jahren ein Aushängeschild: der Uplandsteig, hier ein Abschnitt bei Eimelrod im Herbst.
+
Seit 15 Jahren ein Aushängeschild: der Uplandsteig, hier ein Abschnitt bei Eimelrod im Herbst.

Durch die ganze Gemeinde Willingen führt der Uplandsteig. Als eine der ersten Strecken hatte der Deutsche Wanderverband ihn als Qualitätsweg ausgezeichnet. 15 Jahre später hält er das Niveau.

Willingen (Upland) – Der Uplandsteig, das Aushängeschild der Willinger Wanderwelt, hat sein Qualitätssiegel erneut verliehen bekommen. Bei der Messe „TourNatur“ in Düsseldorf hat der Deutsche Wanderverband (DWV) die Urkunde überreicht. Im Vorfeld wurde der 66 Kilometer lange Weg in allen für die Zertifizierung relevanten Aspekten streng geprüft, teilt die Gemeinde Willingen mit.

Der Uplandsteig bietet in drei Tagesetappen Mischwald, Buchenwald, Tannenwald, Feldflure, blühende Wiesen und Sumpflandschaften sowie eine Vielzahl wunderschöne Ausblicke von den höchsten Erhebungen des Sauerlandes, hebt der DWV hervor.

Ute Dicks, Geschäftsführerin DWV und Andrew Kesper, Tourist Information Willingen bei der Reziertifizierung des Uplandsteigs auf der Messe TourNatur

Andrew Kesper, in der Tourist Information mitverantwortlich für das Thema Wandern, nahm die Auszeichnung von DWV-Geschäftsführerin Ute Dicks entgegen. Zum sechsten Mal erhält der Willinger Qualitätsweg das Zertifikat für drei weitere Jahre. Der Wanderweg „Blick-ins-Land“ am Kahlen Pön wurde ind er Kategorie der kurzen Strecken ebenfalls wieder als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Und auch die „Sauerland Wanderdörfer“ erhalten zum dritten Mal ihre Bestätigung als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“. Die Wanderwelt Willingen ist Teil davon.

Qualitativ hochwertige Wanderangebote wie der Uplandsteig oder die Willinger Seelenorte passen gut in das aktuelle Vermarktungskonzept Willingens, erklärt Tourismus-Manager Norbert Lopatta:. „Wir wollen uns in den nächsten Monaten stärker auf die Themen Natur, Aktivität, Gesundheit konzentrieren und unsere vielfältigen und hochwertigen Angebote unter diesen Aspekten darstellen.“

In eine abwechslungsreiche Wanderregion eingebettet ist der Uplandsteig: So hält Rudi Horstmann (links) die Nachzertifizierung des Wanderwegs Blick-ins-Land am Kahlen Pön in der Hand; hans Görzen (rechts) die des Diemelsteigs. In der Mitte Liane Jordan, Qualitätsmanagement Wanderbares Deutschland und Andrew Kesper.

Wie andere Outdoor-Sportarten auch erlebe das Wandern während der Corona-Pandemie einen Boom, teilt die Gemeinde mit: Menschen haben Aktivitäten in der Natur kennen und schätzen gelernt. Dieser Trend soll in den kommenden Jahren andauern. Das belege eine DWV-Befragung unter Touristikern, die der Verband während der diesjährigen „TourNatur“ im DWV-Fachforum vorstellte. Qualität sei den Gästen dabei besonders wichtig.  (red/wf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare