Freitag zweiter Wettkampftag am Emmet-Skilift

Usselner Grundschüler veranstalten eigene Olympische Spiele

Feierliche Eröffnung zum Auftakt der Wettbewerbe: Valerie Schlenger und Pascal Trachte, die jüngste und der älteste Schüler der Diemeltalschule in Usseln, auf dem Weg zum Entzünden des Olympischen Feuers. Fotos: Manfred Niemeier

Willingen-Usseln. Olympia geht auch im Kleinen: Das haben die Diemeltalschüler mit einem eigenen Wettbewerb bewiesen. Am Freitag gehen sie in die nächste Runde.

Olympisches Flair in Usseln: Während in Pyeongchang Wettkämpfe dem Wind zum Opfer fielen, feierten die Mädchen und Jungen der Diemeltalschule die Goldmedaillengewinner Valerie, Marvin, Lena und Thore. Zuvor hatten 80 Kinder zum Auftakt „ihrer“ Olympischen Spiele auf Langlaufski einen Geschicklichkeitsparcours bewältigt.

Wie bei den Großen stand zu Beginn des sportlichen Höhepunkts der Projektwoche der Einmarsch ins Diemelstadion. Angeführt wurden die vier Klassen von den Fahnenträgern und zwei Maskottchen in selbst gebastelten Kostümen. Alle standen sie Spalier für die Fackelläufer Pascal und Valerie. Der älteste Schüler und die jüngste Schülerin entzündeten vor der gut gefüllten Tribüne das Olympische Feuer.

Der feierliche Eid, gesprochen von Johanna und Niklas, durfte auch nicht fehlen. Dann eröffnete Schulleiterin Iris Niemeier bei minus vier Grad und strahlendem Sonnenschein offiziell die Spiele. Die beiden Wettkampftage sind eingebettet in eine Projektwoche. Es ging dabei um die Ausrichtungsstätten, die Sportler, Maskottchen bis hin zu Fair Play und den aktuellen Ergebnissen aus Pyeongchang. Zusätzlich lief im Computerraum ein Livestream.

Der Lohn für die Mühen war für alle die große Siegerehrung, zu der die besten sechs jeder Klasse aufgerufen wurden. Für die Kinder, die den Sprung aufs Siegerpodest nicht geschafft haben, bieten sich am Freitag neue Chancen. Ab 8.30 Uhr geht es am Emmet-Skilift um Edelmetall in den Disziplinen Slalom, Skispringen und Rodeln. Auch da sind interessierte Zuschauer willkommen und Anfeuerungen ausdrücklich erwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.