Programm vom 14. bis 17. Januar

Willingen lädt 2021 zum Upländer Winterwandertag ein

Auf winterliches Wetter hofft Willingen für die dritte Auflage des Upländer Winterwandertages.
+
Auf winterliches Wetter hofft Willingen für die dritte Auflage des Upländer Winterwandertages.

Der Upländer Winterwandertag soll im Januar zum dritten Mal Besuch aus nah und fern auf schneegesäumte Wege locken.

Willingen – Vom 14. bis 17. Januar der Upländer Winterwandertag in der Gemeinde Willingen statt. Der Winterwandertag im Upland wird nur alle zwei Jahre durchgeführt – die Gemeinde hofft auf Vorfreude der Wanderer und gutes Wetter.

Die vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Wanderführer des Upländer Gebirgsvereins wählen die schönsten Strecken aus und begleiten die Teilnehmer. Tierspuren werden erklärt und manche Anekdote erzählt. Geselliger Austausch und die Natur sollen „die Seele fliegen lassen“. Abseits der Strecken gibt es ein Rahmenprogramm.

Auch abseits des offiziellen Upländer Winterwandertags warten rund 40 Kilometer eigens präparierte Winterwanderwege. Diese sind entweder geräumt oder angepresst, so dass sich immer eine Schneedecke unter den Füße befindet und Schlitten mitgenommen werden können. Entsprechende Winterwanderwegepläne gibt es bei der Tourist-Info.

Der Altersdurchschnitt von Wanderern sei übrigens rapide gesunken, teilt die Gemeinde in der Ankündigung mit – und das habe gute Gründe: „Wer wandert, bringt seinen Körper auf Touren.“ Herz und Kreislauf, Muskeln und Abwehrkräfte profitierten enorm von der Bewegung an der frischen Luft. Außerdem könne regelmäßiges Wandern bei Verspannungen, Kopfschmerzen, Nervosität und anderen Stresssymptomen helfen. 

Bei der Erstauflage 2017 hatten hervorragende winterliche Bedingungen geherrscht. 2019 setzte der Schneefall pünktlich ein, die Teilnehmerzahl wuchs auf 800 Wanderer. Die Gemeinde hatte damit an die Deutschen Winterwandertage im Upland angeknüpft. (red/wf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare