Familie bittet um Rückgabe

Urne eines ehemaligen Kripo-Beamten aus Friedhofskapelle gestohlen - Trauerfeier fand trotzdem statt

+
Schreck für eine Trauergemeinde in Willingen: Die Uren des Verstorbenen wurde aus der Friedhofskapelle gestohlen.

Alles war für die Trauerfeier vorbereitet - doch dann der Schreck: Die Urne des Verstorbenen wurde zuvor gestohlen. Beamte unter den Trauergästen ermittelten sofort auf dem Friedhof.

Vor der Trauerfeier für einen 81-jährigen Willinger ist die Urne aus der Friedhofskapelle verschwunden: Bei der Korbacher Polizei ging am Freitagabend eine Anzeige wegen Diebstahls und Störung der Totenruhe ein, sie ermittelt.

Angesetzt war die Trauerfeier für 14 Uhr am Freitag. Bereits am Donnerstag hatte die Bestatterin die Urne aufgestellt und den Raum geschmückt, bevor sie dann gegen 19 Uhr den Friedhof verließ, erklärt die Korbacher Polizei auf Anfrage unserer Zeitung. Am Freitag um 11 Uhr wurde dann das Fehlen der Urne festgestellt.

Polizisten unter den Trauergästen durchsuchten sofort den Friedhof

Aus dieser Friedhofskapelle in Willingen wurde die Urne kurz vor der Trauerfeier gestohlen.

Zur Trauergemeinde des früheren Kriminalbeamten gehörten mehrere Polizisten, die den Friedhof durchsuchten – ohne Erfolg. Für den Fall, dass ein Anwesender die Urne entwendet habe, wies ein Kommissar im Ruhestand darauf hin, dass dieser von der Tat zurücktreten könnte, was sich strafmildernd auswirken würde – doch auch das führte nicht zum Erfolg.

Trauerfeier wurde auch ohne Urne abgehalten

In Absprache mit der Familie führte Pfarrer Christian Röhling die Trauerfeier ohne Beisetzung durch, auch das anschließende Kaffeetrinken fand statt, berichtet er, wenn es auch von der Ereignissen überschattet gewesen sei. Die Kapelle sei abgeschlossen gewesen, doch Einbruchspuren seien nicht festzustellen gewesen. Die Spurensuche am Samstag habe leider nicht viel ergeben, erklärt die Polizei.

Familie bittet um Rückgabe der Urne

Bei der Anzeige habe die Familie darum gebeten, öffentlich um die Rückgabe der Urne zu bitten. 

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05631/9710 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion