Die ganze Nacht für die Gäste da

WLZ-Sommerserie: Florian Hess ist Nachtportier im Sauerland Stern in Willingen

Arbeitsplatz Rezeption: Florian Hess ist Nachtportier im Sauerland Stern Hotel in Willingen. Sein Dienst beginnt um 23 Uhr und endet am Morgen um 7 Uhr. Foto:  Renner

Willingen. Es ist 23 Uhr, als Florian Hess seinen Dienst beginnt. Bis 7 Uhr in der Früh wird er Gäste ein- und auschecken, dutzende Schlüsselkarten für den Folgetag codieren, Fragen von Gästen beantworten – und sämtliche Außentüren im größten Hotel des Landkreises verschließen. Der 29-Jährige ist Nachtportier im Sauerland Stern in Willingen.

Rund um die Uhr können die Gäste im Sauerland Stern ein- und auschecken. „Und fünf Gäste stehen noch aus“, sagt Florian Hess nach einem kurzen Blick auf den Computer. Schon wenige Minuten später kommen die ersten Anreisenden. Drei Männer aus Belgien, gebucht haben sie die Präsidentensuite. „Stammgäste“, wie Hess sagt. Auf Englisch wird die Reservierung schnell geklärt, Hess macht die Zimmerkarten startklar und zeigt den Gästen den Parkplatz direkt vorm Hotel.

Er ist noch nicht zurück an seinem Platz an der Rezeption, da fragt ein Gast, wo er im Hotel noch etwas trinken könne. Florian Hess beschreibt ihm den Weg zur Trattoria und zur Disco des Hotels – wie noch vielen anderen in dieser Nacht. Vor allem werden es Biker sein, die danach fragen, denn viele der Harley-Fahrer, die zur Bike-Week gekommen sind, übernachten im Sauerland Stern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare