Wirtschaft – Archiv

BayernLB und Sparkassen sollen drei Milliarden zahlen

BayernLB und Sparkassen sollen drei Milliarden zahlen

München - Mit zehn Milliarden Euro musste der Freistaat die BayernLB Ende 2008 vor der Pleite retten. Die bayerischen Sparkassen waren Miteigentümer, aber an dem Riesenkredit nicht beteiligt. Jetzt sollen sie nachträglich zahlen.
BayernLB und Sparkassen sollen drei Milliarden zahlen
IWF plant kein Rettungspaket für Italien und Spanien

IWF plant kein Rettungspaket für Italien und Spanien

Mexiko-Stadt - Der Internationale Währungsfonds (IWF) bereitet nach Angaben seiner Chefin Christine Lagarde derzeit kein Rettungspaket für Italien und Spanien vor.
IWF plant kein Rettungspaket für Italien und Spanien
Spielwarenbranche vor Rekordjahr

Spielwarenbranche vor Rekordjahr

München - Für kaum eine andere Branche ist das Weihnachtsgeschäft so wichtig wie für Spielwaren. 40 Prozent ihrer Jahresumsätze machen Lego, Playmobil & Co. kurz vor der Bescherung, doppelt so viel wie im Schnitt des Einzelhandels. Diese …
Spielwarenbranche vor Rekordjahr

Notenbanken greifen weltweit ein

Frankfurt/Main - Das gab es alles schon einmal, nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman 2008: Diesmal ist es die Schuldenkrise im Euroland, die das Vertrauen der Banken untereinander untergräbt. Wieder einmal griffen die Notenbanken zum …
Notenbanken greifen weltweit ein

Experten rätseln über deutsches Marathon-Jobwunder

Nürnberg - Düstere Wolken über den Finanzmärken, eitel Sonnenschein auf dem Arbeitsmarkt: Die auf ein Rekordtief gesunkene November-Arbeitslosigkeit stellt zunehmend auch Experten vor ein Rätsel. Manche erwarten spätestens 2012 das Ende des …
Experten rätseln über deutsches Marathon-Jobwunder

Hoyer wird Chef der Europäischen Investitionsbank

Brüssel - Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Werner Hoyer (FDP), wird neuer Chef der Europäischen Investititionsbank (EIB) in Luxemburg.
Hoyer wird Chef der Europäischen Investitionsbank

Zentralbanken greifen koordiniert in Geldmarkt ein

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank, die US-Notenbank Fed und weitere wichtige Zentralbanken greifen mit einer abgestimmten Aktion in den Geldmarkt ein. Die Aktienmärkte reagierten euphorisch.
Zentralbanken greifen koordiniert in Geldmarkt ein

Bericht: Unternehmen spielen Euro-Aus durch

London - Mehrere Großunternehmen machen sich laut einem Zeitungsbericht derzeit auf ein mögliches Aus für den Euro gefasst. Warum die Konzerne sich auf solch ein Szenario vorbereiten:
Bericht: Unternehmen spielen Euro-Aus durch

EU will Macht der Wirtschaftsprüfer brechen

Brüssel - Brüssel greift ins Geschäft der Wirtschaftsprüfer ein: Die sogenannten “Großen Vier“ sollen künftig keine Beratung mehr anbieten dürfen. Aus der Branche kommt heftiger Widerstand.
EU will Macht der Wirtschaftsprüfer brechen

Wirtschaft brummt dank des Internets

Berlin - Wie die Dampfmaschine im 19. Jahrhundert treibt das Internet die Volkswirtschaft an. Die Hälfte aller deutschen Unternehmen ist mittlerweile stark vom Internet abhängig. Doch viele Firmen sind noch offline.
Wirtschaft brummt dank des Internets

24,5 Milliarden Euro weniger Staatsschulden

Wiesbaden - Die deutschen Staatsschulden im vergangenen Jahr fallen durch den Buchungsfehler bei der Abwicklungsbank für Risikopapiere der Hypo Real Estate um 24,5 Milliarden Euro geringer aus als bisher erwartet.
24,5 Milliarden Euro weniger Staatsschulden

ver.di ruft zu Streiks bei der Postbank auf

Frankfurt am Main/Hannover - Bei der Postbank beginnen wegen der Sparpläne des neuen Mehrheitseigners Deutsche Bank noch in dieser Woche Streiks. Die Gewerkschaft ver.di rief die 23.000 Beschäftigten des Bonner Instituts zu bundesweiten …
ver.di ruft zu Streiks bei der Postbank auf

Arbeitslosenzahl sinkt überraschend 

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November überraschend um 24.000 auf 2.713.000 gesunken. Das waren 214 000 weniger als vor einem Jahr.
Arbeitslosenzahl sinkt überraschend 

Europäer einig über Rettungsfonds

Brüssel - Der Euro-Rettungsfonds soll mächtiger werden. Die Finanzminister der Euroländer haben sich in der Nacht auf das Kleingedruckte geeinigt. Aber auch die “Hebelung“ reicht nicht: Es muss noch mehr geschehen.
Europäer einig über Rettungsfonds

Allianz will mehrere hundert Stellen streichen

Düsseldorf - Die Allianz will bis 2014 mehrere Hundert Stellen streichen. In der Sachversicherung solle die Zahl der Arbeitsplätze ab Januar 2012 um etwa 400 Jobs reduziert werden.
Allianz will mehrere hundert Stellen streichen

Erwerbstätigenzahl steigt auf Rekordmarke

Wiesbaden - Die Zahl der Erwerbstätigen ist im Oktober im Vorjahresvergleich um 428.000 auf die Rekordmarke von 41,5 Millionen gestiegen.
Erwerbstätigenzahl steigt auf Rekordmarke

Chef der "Wirtschaftsweisen" nennt EZB-Anleihekäufe "Todsünde"

Düsseldorf - Der Chef der “Wirtschaftsweisen“, Wolfgang Franz, lehnt Euro-Bonds und unbegrenzte Staatsanleihekäufe der Europäischen Zentralbank ab. Welche Gefahren der führende Experte sieht:
Chef der "Wirtschaftsweisen" nennt EZB-Anleihekäufe "Todsünde"

Neuer Rating-Rückschlag: US-Großbanken steigen ab

New York - Wieder ein kräftiger Rating-Rückschlag für führende Finanzhäuser: Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit eines Großteils der weltweit größten Finanzinstitute herabgestuft.
Neuer Rating-Rückschlag: US-Großbanken steigen ab

Minister warnt vor Abbau der Industrie

Bad Münder - Energiewende stellt Glashersteller vor neue Herausforderungen – aber die alten sind noch nicht bewältigt. Ein Blick auf die Industrie mit dem Durchblick.
Minister warnt vor Abbau der Industrie

MAN prüft Übernahme von 200 Manroland-Lehrlingen

Augsburg - Nach der Pleite des Augsburger Druckmaschinenbauers Manroland will der Münchner MAN-Konzern eventuell alle 200 Auszubildenden am Standort Augsburg übernehmen.
MAN prüft Übernahme von 200 Manroland-Lehrlingen

Griechenland erhält acht Milliarden Euro Hilfskredit

Brüssel - Unmittelbar vor der drohenden Staatspleite bekommt Griechenland wie erwartet die nächste Finanzspritze von acht Milliarden Euro. Die Euro-Finanzminister gaben am Dienstag in Brüssel die Nothilfe der Euro-Länder frei, sagten EU-Diplomaten.
Griechenland erhält acht Milliarden Euro Hilfskredit

Griechenland erhält acht Milliarden Euro Hilfskredit

Brüssel - Das pleitebedrohte Griechenland erhält wie erwartet die nächste Finanzspritze von acht Milliarden Euro. Die Euro-Finanzminister gaben am Dienstag in Brüssel die Kredittranche der Euro-Länder frei, sagten EU-Diplomaten.
Griechenland erhält acht Milliarden Euro Hilfskredit

Hartes Ringen um Eon-Stellenabbau

Düsseldorf - Bei den Tarifverhandlungen zwischen Gewerkschaften und Eon-Management über den drastischen Stellenabbau zeichnet sich nach der ersten Runde noch keine Einigung ab.
Hartes Ringen um Eon-Stellenabbau