Wirtschaft – Archiv

Software-Update für ABS - VW ruft 385 000 Autos zurück

Software-Update für ABS - VW ruft 385 000 Autos zurück

Wolfsburg/Berlin (dpa) - Für ein Software-Update bei Bremsregelsystemen ruft Volkswagen zahlreiche Fahrzeuge in die Werkstätten. Ein VW-Sprecher bestätigte am Freitag eine entsprechende Meldung des Fachmagazins "kfz-betrieb".
Software-Update für ABS - VW ruft 385 000 Autos zurück
Software-Update für ABS: VW ruft zahlreiche Autos in Werkstätten

Software-Update für ABS: VW ruft zahlreiche Autos in Werkstätten

In Deutschland sind rund 385 000 Autos der Marke VW, Audi und Skoda von dem Rückruf betroffen. Der Grund: Die Bremsregelsysteme brauchen ein Update.
Software-Update für ABS: VW ruft zahlreiche Autos in Werkstätten
Konzerne halten Milliarden aus Atomsteuer fest

Konzerne halten Milliarden aus Atomsteuer fest

Gut 6 Milliarden Euro plus Zinsen haben die Atomkonzerne aus der Brennstoffsteuer zurückbekommen. Da das Geschäft schlecht läuft, nutzen sie den unverhofften Segen erst einmal zum Schuldenabbau und zur Bilanzpflege. Nur RWE hat einen Teil …
Konzerne halten Milliarden aus Atomsteuer fest

Arbeitslosigkeit im Juni auf 26-Jahres-Tief gesunken

Die gute Entwicklung auf dem deutschen Arbeitsmarkt setzt sich fort - der Frühjahrsaufschwung läuft jedoch langsam aus. Einen Rekord gibt es bei der Zahl der Erwerbstätigen.
Arbeitslosigkeit im Juni auf 26-Jahres-Tief gesunken

Opposition fordert schärfere Abgas-Überwachung

Nach dem VW-Abgasskandal sollte ein Untersuchungsausschuss klären, wann die Bundesregierung von Manipulationen erfuhr. Nun gibt es einen Abschluss-Bericht. Die Zukunft des Diesel steht weiter im Fokus.
Opposition fordert schärfere Abgas-Überwachung

Kein Witz! DHL liefert bald Pakete ins Weltall

Der Gedanke hört sich absurd an: DHL, die Tochterfirma der Deutschen Post, will bald schon Pakete zum Mond schicken. Aber warum überhaupt?
Kein Witz! DHL liefert bald Pakete ins Weltall

Bayer senkt Prognose - Monsanto-Übernahme bei EU beantragt

Bei Bayer laufen die Geschäfte 2017 nicht mehr so rund wie erwartet. In Brasilien kommt der Pflanzenschutz ins Stottern und die Sparte rezeptfreie Medikamente schwächelt. Ungeachtet dessen stellte der Konzern bei der EU den Antrag auf Zulassung der …
Bayer senkt Prognose - Monsanto-Übernahme bei EU beantragt

Studie: Autobauer senken Dieselproduktion

Duisburg (dpa) - Angesichts des sinkenden Diesel-Anteils bei Neuwagen setzen die Hersteller laut einer Untersuchung eher auf Produktionsumstellungen denn auf Rabattschlachten.
Studie: Autobauer senken Dieselproduktion

Brexit bremst britische Wirtschaft

Der Brexit verdirbt vielen Verbrauchern in Großbritannien die Stimmung. Die Löhne sinken, es wird so wenig gespart wie seit Jahrzehnten nicht und das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich.
Brexit bremst britische Wirtschaft

Netzentgelte werden neu geregelt - Verbraucher profitieren

Berlin (dpa) - Stromkunden in Ost- und Norddeutschland können mittelfristig mit niedrigeren Preisen rechnen, im Gegenzug könnte es im Westen und Süden teurer werden.
Netzentgelte werden neu geregelt - Verbraucher profitieren

Importhürden: Große Handelspartner laufen Sturm gegen China

China präsentiert sich gern als Vorreiter des freien Welthandels, schafft aber selbst neue Hürden für Importe. Künftig muss jede Nudel und jeder Bonbon ein Zertifikat haben. Um eigene Hersteller zu schützen?
Importhürden: Große Handelspartner laufen Sturm gegen China

Das Rennen um die letzten DDR-Äcker läuft

Seit 25 Jahren verkauft eine Treuhand-Nachfolgerin Äcker, Seen und Wälder im Osten. Sie hat sich nicht nur Freunde gemacht. Doch noch sind nicht alle Flächen vergeben.
Das Rennen um die letzten DDR-Äcker läuft

Kauf von Prepaid-SIM-Karten wird ab Juli komplizierter

Mal eben so eine Prepaid-SIM-Karte zu besorgen, geht ab Juli nicht mehr so unkompliziert. Käufer müssen dann ihre Identität hinterlegen. Hinter dem neuen Verfahren steckt ein kluger Gedanke.
Kauf von Prepaid-SIM-Karten wird ab Juli komplizierter

Ältere Kollegen werden für Firmen wichtig

"Erfahren" und nicht "alt": In einigen Unternehmen findet ein Bewusstseinswandel statt - ältere Kollegen werden zunehmend wertgeschätzt. Das ist angesichts der demografischen Entwicklung auch bitter nötig. Viele Firmen haben jedoch noch …
Ältere Kollegen werden für Firmen wichtig

Schlechteste Kirschenernte seit der Wiedervereinigung droht

Wiesbaden (dpa) - Starker Nachtfrost in der Blütezeit hat zu teilweise riesigen Ausfällen bei der Kirschenernte gesorgt.
Schlechteste Kirschenernte seit der Wiedervereinigung droht

Nike erfreut Anleger mit starken Zahlen

Bei Nike laufen die Geschäfte besser als erwartet - das kommt an der Börse gut an. Zudem kündigt der weltgrößte Sportbekleidungshersteller ein Pilotprogramm an, das die Basis für eine umfassendere Partnerschaft mit Amazon legen könnte. Auch das …
Nike erfreut Anleger mit starken Zahlen

Rahmenvereinbarung über Stellenabbau bei Commerzbank erzielt

Die Commerzbank hat sich laut einem Pressebericht mit ihren Arbeitnehmervertretern auf Rahmenbedingungen eines Stellenabbaus geeinigt.
Rahmenvereinbarung über Stellenabbau bei Commerzbank erzielt

Grünes Licht für "Mieterstrom"

Vor allem Eigenheimbesitzer profitieren bislang von Solarzellen auf dem Hausdach. Mit der jetzt beschlossenen "Mieterstrom"-Förderung sollen auch Mietshäuser und Mieter ein Teil der Energiewende werden.
Grünes Licht für "Mieterstrom"

Dieselverbote bleiben in der Schwebe

Kann der Vorstoß Bayerns mit BMW und Audi der Auftakt zu einer bundesweiten Lösung für weniger Diesel-Abgase sein? Das Angebot der Autobauer, Modelle sauberer zu machen, stimmt manche Beobachter skeptisch. Und auch Gerichte haben mit dem Diesel …
Dieselverbote bleiben in der Schwebe

Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt

Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen deutschen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee von ihm geklaut, und "Malm" soll vom deutschen Markt verschwinden.
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt

Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht

Seit Jahren mäkelt die Deutsche Umwelthilfe an angeblich zu hohen Abgaswerten bei Automodellen von Daimler herum. Der Hersteller weist die Vorwürfe vehement zurück. Nun stärkt ihm auch ein Gericht den Rücken.
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht

Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?

Nullzinsen, Strafzinsen, Anleihenkäufe - die EZB hat in der Krise alle Register gezogen. Doch wann kehrt die Notenbank wieder zurück zur Normalität?
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?

Bombardier streicht bis zu 2200 Stellen in Deutschland

Der Zughersteller Bombardier baut in Deutschland massiv Arbeitsplätze ab. Bis zu einem Viertel der Beschäftigten soll gehen.
Bombardier streicht bis zu 2200 Stellen in Deutschland