Bangen um Ernte

Bauern sehnen nach Trockenheit den Regen herbei

- Nach dem zweitwärmsten April seit 130 Jahren sehnen die deutschen Bauern stärkere Regenfälle herbei. In vielen Regionen bangen Landwirte um ihre Ernteerträge, falls die Trockenheit in den kommenden Wochen weiter anhalten sollte.

In Niedersachsen und Baden-Württemberg drohen nach Einschätzung der Landesbauernverbände Verluste bei verschiedenen Getreidesorten und beim Raps.

Die „Regenkanonen“ auf den Feldern laufen auf Hochtouren - selten mussten sie so früh eingesetzt werden wie in diesem Jahr. Die Schauer nach Ostern hätten nicht ausgereicht, um die Pflanzen mit genügend Wasser zu versorgen, hieß es in Hannover. Auch in Bayern und in Teilen Ostdeutschlands bleibt die Lage kritisch. Wenn im Mai rasch feuchtes Wetter komme, könnten Ernteschäden aber noch vermieden werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare