Discounter reagiert

Lidl-Kunden schlagen Alarm: „Nie im Leben würde ich so was kaufen“

+
Lidl.

Lidl bringt regelmäßig neue Angebote auf den Markt - so auch in dieser Woche. Mit einem Produkt konnte der Discounter bei seinen Kunden aber nicht punkten, erntete stattdessen heftige Kritik.

Neckarsulm - Ein neues Angebot von Lidl sorgt diese Woche für Empörung unter der Kunden. Angesichts des bevorstehenden Sommers und der heißen Temperaturen der letzten Tage, bietet der Discounter Clogs-Schuhe für Kinder für den unschlagbaren Preis von 3,49 Euro an.

Wie Lidl auf seiner Website mitteilte, sind die Schuhe ab Montag in den Filialen der Discounterkette zu kaufen. Erhältlich sind sie in den Größen 24/25 und 28/29. Fünf Farben sind vorhanden: blau, gelb, rosa, grün, violett und schwarz-rot.

Clogs sind Schuhe aus Plastik, die besonders im Sommer für den Garten oder den Strand sehr beliebt sind. Doch nicht nur modisch sind die Sandalen umstritten: Experte warnen auch vor eventuellen Gesundheitsproblemen, die bei der Verwendung der Schuhe auftreten könnten. Auch Discounter-Konkurrent Aldi Süd musste mit schweren Vorwürfen kämpfen.

Lidl-Kunden beschweren sich über üblen Gestank

Um Werbung für das Angebot zu machen und wahrscheinlich in der Hoffnung, noch mehr Kunden zu locken, hat Lidl die Aktion auf Facebook gepostet. Doch mit den heftigen Reaktionen vieler User hatte der Discounter wohl nicht gerechnet.

In den meisten Kommentaren beschweren sich viele Kunden über das günstige Produkt. So schreibt zum Beispiel Lena D.: „Hab die heute im Laden liegen sehen. Bin von dem Geruch fast umgefallen, so stinken die nach Plastik! Nie im Leben würde ich so was kaufen und auf meiner Haut tragen oder sogar meine Kindern anziehen lassen“. Auch Kathrin K. klagt über dasselbe Problem: „Ich wollte die gelben mit den Sternen haben, aber der Geruch hat mich von dem Kauf abgehalten. Schade.“ „Bitte nicht für Kinder, so ungesund“, schreibt Andrea D.

Lesen Sie auch: „Mir ist so richtig der Appetit vergangen“ - schon wieder Ekel-Schock bei Aldi-Süd

Andere Nutzer sind jedoch einer ganz anderen Meinung und verteidigen das Produkt: „Was glaubt ihr eigentlich, warum kostengünstig?“, fragt Sandra W. Und fügt hinzu: „Der Geruch ist nach dem Kauf und dem Auslüften auch weg!“.

Lidl plant neues System: Der Discounter will ein eigenes Recyclingsystem einführen.

Stellungnahme von Lidl: „Qualität und Sicherheit stehen an erster Stelle“

Unsere Redaktion hat Lidl um eine Stellungnahme gebeten. Zu den Vorwürfen äußerte sich das Unternehmen wie folgt: „Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte stehen für uns an erster Stelle. Alle unsere Produkte unterliegen umfangreichen Qualitätskontrollen und werden sowohl durch unser eigenes Qualitätssicherungssystem als auch durch unabhängige externe Institute überprüft. Die Kleinkinder-Clogs von ‚Lupilu‘ wurden vom Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e.V. sowohl auf chemische als auch physikalische Rückstände getestet. Alle Werte lagen zu jedem Zeitpunkt der Untersuchungen unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte. Darüber hinaus sind die Schuhe vom ‚Blauen Engel‘ zertifiziert. Wir nehmen das Feedback unserer Kunden sehr ernst, können aber versichern, dass eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden kann.“

Letzte Woche sorgte ein weiteres Lidl-Produkt für große Aufregung in Deutschland. Und nun provoziert Aldi seine Konkurrenten Lidl, Edeka und Co. mit dieser Werbung. Übrigens: Weder Aldi, noch Lidl sind die günstigsten Supermärkte in Deutschland, wie tz.de* berichtet.

Problematisch könnte für Lidl auch der Vorwurf des Klaus werden. Denn ein Hamburger Limo-Hersteller wirft Lidl vor, ihre Limo geklaut zu haben und startete daher eine Social-Media-Kampagne. 

Auch interessant: Netto führt „Haltungszeugnis“ ein

Der Lebensmitteldiscounter Netto führt ab Mai ein „Haltungszeugnis“ für alle Fleischprodukte ein. Anhand von vier verschiedenfarbigen Logos auf den Verpackungen sollen Kunden auf einen Blick erkennen können, unter welchen Bedingungen das Tier aufgezogen wurde, wie das Unternehmen am Montag in Maxhütte-Haidhof mitteilte. Das „Haltungszeugnis“ orientiert sich demnach an Kriterien wie Platzangebot für die Tiere, Außenklima oder Beschäftigungsmöglichkeiten.

Diese Meldungen zu Aldi und Lidl könnten Sie auch interessieren:

Auch interessant: Aldi postet Bild auf Facebook - und wird prompt von Lidl bloßgestellt

Auch interessant: Aldi: Dieses Angebot verärgert viele Kunden

Auch interessant: WLAN-Repeater bei Aldi zum Schnäppchenpreis - doch in einem Punkt zeigt er Schwächen

Auch interessant: Rückrufaktion bei Norma, Aldi und Rewe: Salmonellen-Alarm in Wurst und Eiern

Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen

Wenn Lidl-Kunden künftig an der Kasse ihre Einkäufe bezahlen wollen, können sie ab nun an auch eine besondere neue Funktion an den Lidl-Kassen in Anspruch nehmen. Der Discounter zieht mit Konkurrenten wie Aldi, Penny und Rewe gleich. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

fm

Es geht auch ohne:

Update vom 28. August 2018: Lidl greift absolutes Tabu-Thema im Netz auf - so reagieren die User

Die Supermarktkette Lidl hat den Dusch-Eklat um Youtuberin Katja Krasavice aufgegriffen und in den sozialen Netzwerken mit einem lustigen Post darauf reagiert. Bei den Usern sorgte diese Aktion für viel Aufregung. Außerdem möchte der Discounter ein weiteres Produkt einführen, um sich besser von Aldi abheben zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare