1. WLZ
  2. Wirtschaft

VW schmiedet konkrete Pläne für Karmann

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anonym WLZ

Kommentare

- Volkswagen arbeitet derzeit einem Medienbericht zufolge mit Hochdruck an Plänen für den Einstieg beim Osnabrücker Autobauer Karmann.

VW-Chef Martin Winterkorn lasse die Vergabe von Aufträgen für ein neues Golf Cabriolet und den künftigen Roadster BlueSport an Karmann prüfen, berichtete die Branchen- und Wirtschaftszeitung „Automobilwoche“ unter Berufung auf einen nicht namentlich genannten VW-Manager.

Den Bau kompletter Modelle bei dem Auftragsfertiger schloss der Insider dagegen aus: „Karmann produziert zu teuer.“ Der VW-Aufsichtsrat solle sich schon bald mit der Übernahme von Karmann für einen niedrigen zweistelligen Millionen-Betrag befassen.

Volkswagen ist dem Bericht zufolge vor allem an der Engineeringkompetenz und am Werkzeugbau der Osnabrücker interessiert. VW-intern werde der Einstieg bei Karmann nicht als Notwendigkeit, sondern als Unterstützung gegenüber dem langjährigen Partner gesehen. „VW braucht Karmann nicht“, betonte der Volkswagen-Manager.

ddp

Auch interessant

Kommentare